Gemeinde will Käserei erwerben

NIEDERWIL. Die Liegenschaft der Käsereigenossenschaft Obere Hütte in Niederwil steht zum Verkauf. Die Politische Gemeinde Oberbüren hat hierfür den Zuschlag erhalten. Das letzte Wort hat die Bürgerschaft, die im nächsten Frühjahr über den Kauf zu bestimmen hat.

Drucken
Teilen
Die Käsereigenossenschaft Obere Hütte will ihre Liegenschaft mitten in Niederwil verkaufen. (Bild: Philipp Stutz)

Die Käsereigenossenschaft Obere Hütte will ihre Liegenschaft mitten in Niederwil verkaufen. (Bild: Philipp Stutz)

Die Käsereigenossenschaft Obere Hütte, Niederwil, bietet das Grundstück zum Kauf an. «Die Liegenschaft befindet sich mitten im Dorf Niederwil und ist für eine künftige Zentrumsgestaltung relevant», schreibt der Gemeinderat im jüngsten Mitteilungsblatt.

Aktive Bodenpolitik

Im Sinne einer aktiven Bodenpolitik hat die Käsereigenossenschaft der Exekutive deshalb ein Kaufangebot eingereicht. «Am 7. Dezember teilte die Käsereigenossenschaft nun mit, dass die Politische Gemeinde den Zuschlag erhalten hat», schreibt der Gemeinderat. Dieser freut sich über diese Zusage und wird an der Bürgerversammlung im Frühling 2016 der Bürgerschaft ein Gutachten zum Kauf der Liegenschaft vorlegen.

Nicht mehr in Betrieb

Seit Ende 2012 wird in der Käserei nicht mehr produziert. Die Einrichtungen für die Käseproduktion hat die Genossenschaft verkauft. Seit der Stilllegung der Produktion fehle die Grundlage, die Käserei aufrechtzuerhalten, heisst es seitens der Genossenschaft. Insgesamt umfasst die Liegenschaft mitten in Niederwil rund 1890 Quadratmeter Land. Die Höhe des Verkaufspreises ist noch nicht bekannt. Im Gutachten zuhanden der Bürgerschaft soll darüber informiert werden. (stu)

Aktuelle Nachrichten