Gemeinde kauft Unterkunft für Asylbewerber

ESCHLIKON. Der an der Gemeindeversammlung von Ende Mai bewilligte Kauf für die Liegenschaft an der Bahnhofstrasse 17 wurde bereits am nächsten Tag auf dem Grundbuchamt vollzogen. Die Liegenschaft ist somit gemäss einer Meldung im Eschliker Mitteilungsblatt seit dem 1.

Merken
Drucken
Teilen

ESCHLIKON. Der an der Gemeindeversammlung von Ende Mai bewilligte Kauf für die Liegenschaft an der Bahnhofstrasse 17 wurde bereits am nächsten Tag auf dem Grundbuchamt vollzogen. Die Liegenschaft ist somit gemäss einer Meldung im Eschliker Mitteilungsblatt seit dem 1. Juni im Besitz der Politischen Gemeinde Eschlikon. Seit April 2010 war die Politische Gemeinde Mieterin des Einfamilienhauses. Das ehemalige Pfarrhaus dient seit Mietbeginn als Unterkunft für Asylsuchende. Da sich die Liegenschaft bewährt hat, soll sich an dieser Nutzung in nächster Zeit nichts ändern. Für die heutige Nutzung muss die Liegenschaft nicht saniert werden. Einzig der Ersatz der Heizung steht in den nächsten Monaten an. Momentan sind Abklärungen im Gange, welche Heizungsart für die Liegenschaft in Frage kommt. (red.)