Gelungener Start dank Punktgewinn

UNIHOCKEY. Das Damenteam des UHC Wil startete mit einem Auswärtsspiel gegen Zürich Lioness in die Saison. Die Wilerinnen hielten gut mit ihrem favorisierten Gegner mit und verloren erst in der Verlängerung 3:4.

Merken
Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Das Damenteam des UHC Wil startete mit einem Auswärtsspiel gegen Zürich Lioness in die Saison. Die Wilerinnen hielten gut mit ihrem favorisierten Gegner mit und verloren erst in der Verlängerung 3:4. Den gewonnenen Punkt wegen des unentschiedenen Resultats nach der regulären Spielzeit konnte den Bärinnen nicht mehr genommen werden.

Die Wilerinnen starteten motiviert und konzentriert in das Anfangsdrittel. Das erste Tor schoss hingegen Zürich. Der Ausgleich folgte jedoch schon nach kurz nach der ersten Pause. Die Äbtestädterinnen gingen dank einem Treffer von Angela Nägele sogar in Führung, aber dieser Spielstand währte nicht lange. Die Lioness glichen aus und gingen erneut in Führung. Wil riskierte gegen Schluss etwas mehr und Tanja di Nicola gelang der Ausgleich. Als logische Konsequenz folgte die Verlängerung. Doch die Hoffnung der Wilerinnen, das Spiel noch für sich zu entscheiden, wurde bereits in der ersten Nachspielminute im Keime erstickt. Zürich Lioness schoss nach einem herrlichen Kombinationsspiel das spielentscheidende Tor zum 4:3. (pd)

Zwei Siege in der Meisterschaft

RINGEN. Auch in der zweiten Runde der Mannschaftsmeisterschaft 1. Liga Ost in Ganterschwil erkämpfte sich die Uzwiler Ringerriege in drei Begegnungen zwei Siege. Sie gewann gegen den Ringerclub Rapperswil-Jona mit 22:9 und gegen Brunnen mit 27:2 Punkten. Einzig gegen die Ringerriege Schattdorf verloren die Uzwiler mit 12:20 Punkten. Derzeit führen die Uzwiler die Tabelle der 1. Liga Ost nach zwei Meisterschaftsrunden an.

Die dritte Meisterschaftsrunde findet bereits am Samstag statt. Die Uzwiler Ringer treffen in Winterthur wiederum auf Schattdorf und Brunnen sowie zum erstenmal auf den Ringerclub Winterthur. Die Untertoggenburger haben dabei ein klares Ziel: Sie wollen erstmals in dieser Saison alle drei Kämpfe des Tages gewinnen und die Tabellenführung behalten. (pd)