Gelebtes Brauchtum

St. Nikolaus und Knecht Ruprecht sind ab dem 6. Dezember in Wil unterwegs.

Drucken

Einer der schönen, traditionellen Bräuche, die in Wil gepflegt werden, ist sicherlich auch, dass St. Nikolaus alljährlich in den ersten Adventstagen durch die abendlichen Gassen zieht. Ist dieser Mann andernorts arg vermarktet und kommerzialisiert, so ist er in Wil stets der gütige Bischof von Myra geblieben– der gute Menschen- und Kinderfreund.

Im liebevollen Gespräch geht er mit den Kindern auf ihre kleinen Fehler ein und hilft ihnen, sie zu überwinden. Es macht ihm aber auch Freude, wenn er gross und klein jeweils für gute Taten loben darf.

An drei Tagen unterwegs

Dieses Jahr besuchen St. Nikolaus und Knecht Ruprecht die Kinder und Familien am Donnerstag, 6. Dezember, am Freitag, 7. Dezember, und am Samstag, 8. Dezember, in Wil, Bronschhofen, Rossrüti, Wilen, Busswil, Rickenbach und Züberwangen.

Zusätzlich besucht er am Freitag, 7. Dezember, die weiter entfernten Gemeinden: Sirnach, Münchwilen, Bettwiesen und Zuzwil. Wer St. Nikolaus gern zu seinen Kindern einladen möchte, soll dies bitte rechtzeitig, mit der Anzahl und dem Alter der Kinder mitteilen, bitten die Organisatoren der St. Nikolausgruppe in ihrer Medienmitteilung. Gerne werden auch betagte Personen besucht.

Der Unkostenbeitrag pro Familien- oder Betagtenbesuch beträgt im Gebiet der katholischen Kirchgemeinde Wil pro Familie 20 Franken. In weiter entfernten Gemeinden kostet der Besuch von St. Nikolaus und Knecht Ruprecht pro Familie 30 Franken.

Anmeldung ab sofort möglich

Interessierte werden gebeten, die Anmeldung bis Donnerstag, 29. November, mit der genauen Adresse und Telefonnummer einzusenden. St. Nikolaus kann unter folgender Adresse erreicht werden: St. Nikolaus, Lerchenfeldstrasse 3, 9500 Wil, Telefon: 071 914 88 10 (Fax 071 914 88 19), Online-Formulare gibt es unter: www.stnikolauswil.ch. Bis spätestens Dienstag, 4. Dezember, wird schriftlich der Tag und die Zeit des Nikolaus-Besuchs gemeldet. (pd)

Aktuelle Nachrichten