Gelebte Passion für genussvolle Momente

FLAWIL. Die Geschichte des Gins reiche bis ins Jahr 1480 zurück, weiss Hakan Kalkan. Der Ursprung des Modegetränks auf Basis von Getreidemelasse mit einem Minimalanteil von dreissig Prozent Wacholder sei indes in Holland und nicht, wie vielfach angenommen, in England.

Christine Gregorin
Drucken
Teilen

FLAWIL. Die Geschichte des Gins reiche bis ins Jahr 1480 zurück, weiss Hakan Kalkan. Der Ursprung des Modegetränks auf Basis von Getreidemelasse mit einem Minimalanteil von dreissig Prozent Wacholder sei indes in Holland und nicht, wie vielfach angenommen, in England. Was einst unter dem Namen Genever als Heilmittel zum Einreiben seinen Anfang nahm, liegt nun auch hierzulande voll im Trend. Als entscheidend für einen dem eigenen Gusto entsprechenden Mixdrink entpuppe sich letztlich, das richtige chininhaltige Tonic Water zu finden, betont der Experte weiter.

«Ich bin ein Nischenjäger», erklärt der Inhaber des «Kalkan's» in St. Gallen seine Motivation. Er vertrage Rum oder Whisky nicht so gut und liebe eiskalte Getränke. So sei er auf Gin gestossen, der insbesondere mit seiner grossen Vielfalt punktet. Nicht ganz ohne Stolz unterstreicht der Gastronom mit türkischen Wurzeln abschliessend, dass er schweizweit zu den ersten gehört hat, die den Hype um Gin mitgetragen haben.

Gemeinsam mit seiner Frau Sabine stellte er in der Folge seinen neusten innovativen Coup vor: hausgemachte Spezialitäten aus der «G'nuss Box».

Aktuelle Nachrichten