Geh- und Radweg soll entstehen

WIL. An der Bronschhoferstrasse soll auf Höhe des Holunderweges ein Geh- und Radwegübergang erstellt werden. Für die Realisierung dieses Langsamverkehrsübergangs benötigt der Kanton St. Gallen rund 14 Quadratmeter des Grundstücks Nr. 2924W, das sich im Besitz der Stadt Wil befindet.

Merken
Drucken
Teilen

WIL. An der Bronschhoferstrasse soll auf Höhe des Holunderweges ein Geh- und Radwegübergang erstellt werden. Für die Realisierung dieses Langsamverkehrsübergangs benötigt der Kanton St. Gallen rund 14 Quadratmeter des Grundstücks Nr. 2924W, das sich im Besitz der Stadt Wil befindet. Der Stadtrat hat dem Verkauf dieser Fläche zugestimmt. Gemäss Strassengesetz muss aus Gründen der Verkehrssicherheit die Sichtzone im fraglichen Strassenbereich dauerhaft für die freie Sicht offen gehalten werden, was durch die Versetzung einer Elektroverteilerkabine bereits realisiert wurde. Diesbezüglich wird eine Anmerkung «Verfügung betreffend Sichtzone» in das Grundbuch der Stadt Wil als öffentlich-rechtliche Eigentumsbeschränkung aufgenommen. (sk)