Galerie geht in die zweite Saisonhälfte

Mit der Vernissage von heute Freitag, 11. Januar, startet die Niederuzwiler Galerie zur alten Bank in die zweite Saisonhälfte. Vom Januar bis im April werden in vier Ausstellungen Kunstschaffende ihre Werke präsentieren.

Drucken
Teilen
Die Galerie zur alten Bank zählt zu den etablierten Kultureinrichtungen in Uzwil. (Bild: stu.)

Die Galerie zur alten Bank zählt zu den etablierten Kultureinrichtungen in Uzwil. (Bild: stu.)

UZWIL. Nach den Festtagen kommt Leben in die Galerie: Vier Ausstellungen in vier Monaten.

Vernissage am 11. Januar

Verena Kürsteiner aus Herisau und Robert Wenk aus Wald eröffnen mit ihrer Ausstellung die zweite Saisonhälfte. Unter dem Titel «Körperwachstum» präsentieren sie vom 12. bis 27. Januar Bilder und Keramikkugeln. Vernissage ist heute Freitag, 11. Januar, abends um sieben. Vernissagen in der Galerie sind unkomplizierte und herzliche Anlässe. Sie sind nicht einem speziellen Publikum vorbehalten, eingeladen sind alle.

Abschied

Wenn im April die Galeriesaison endet, endet auch für vier langjährige Kommissionsmitglieder eine Ära. Sie haben der Galerie ein Gesicht gegeben. Anna Albrecht ist seit über zehn Jahren die «gute Seele» der Galerie, organisiert unter anderem den «Hütedienst» während der Ausstellungen und ist selber sehr oft dort anzutreffen. Cecilia Hess beendet ebenfalls nach über zehn Jahren ihr Engagement. Sie war hauptsächlich für die Öffentlichkeitsarbeit der Galerie verantwortlich. Jürg Zollikofer schaut auf über 30 Jahre Einsatz für die Galerie zurück, Urs Benz auf 15 Jahre. Die beiden waren für die Auswahl der Künstler verantwortlich und gestalteten die Ausstellungen. Alle vier austretenden Kommissionsmitglieder werden an der Vernissage vom 5. April gebührend verabschiedet. Auf die Saison 2013/14 wird das Team der Galerie neu zusammengesetzt. (gk.) ?

Aktuelle Nachrichten