Fussballspass in der Halle

Am nächsten Samstag und Sonntag, 16. sowie 17. Februar, messen sich sämtliche Junioren des FC-Uzwil-Nachwuchses an ihrem traditionellen internen Hallenturnier in der Mehrzweckanlage Breiti.

Merken
Drucken
Teilen

OBERUZWIL. Dank dem bewährten Modus, bei dem die Mannschaften innerhalb einer Kategorie möglichst ausgeglichen durchmischt werden, können selbst fussballerisch weniger starke Jungkicker Spielpraxis sammeln. Für einmal erhalten sie so die Chance, gar als Turniersieger gefeiert zu werden. Diese Handhabung zeigt deutlich auf, dass es bei einem solchen Anlass mitnichten nur um Fussball geht: Hier stehen soziale und gesellschaftliche Aspekte gleichermassen im Vordergrund.

Ebenfalls einer langen Tradition folgend, wird interessierten Eltern jeweils die Möglichkeit geboten, selbst eine Mannschaft zu betreuen. In den vergangenen Jahren hat es sich dabei ab und zu ergeben, dass aus dieser Tätigkeit ein neuer Trainer «geboren» wurde. Und da es immer schwieriger wird, geeignete Personen für diese anspruchsvolle Freiwilligenarbeit zu rekrutieren, sind die Verantwortlichen sehr glücklich über diese Tatsache.

Am Samstag um 11.30 Uhr sind die D- und C-Junioren für den Kickoff besorgt. Im Anschluss daran tragen sechs aus Aktiven und A-Junioren zusammengestellte Mannschaften ein Plauschturnier aus. Ein Grossteil dieser erwachsenen Protagonisten hat das bereits seit mehr als drei Dekaden stattfindende Hallenturnier sowieso noch aus der eigenen Jugendzeit in bester Erinnerung. Die B-Junioren werden notabene als Schiedsrichter eingesetzt. Und der Sonntag gehört dann schliesslich ganz den E- und F-Junioren.

Alle kleinen und grossen Fussballer freuen sich auf viele Zuschauer, die sie unterstützen und hoffentlich zahlreiche Tore bejubeln können. Selbstverständlich sorgen die leistungsfähige Festwirtschaft und ein attraktives Rahmenprogramm für kurzweilige Wartezeiten zwischen den Spielen. (pd).