FUSSBALL: Wil trifft und trifft

Nächster Kantersieg für den Wiler Nachwuchs: Beim FC Rüti resultiert ein diskussionsloses 5:0.

Merken
Drucken
Teilen

Trotz des deutlichen Wiler Auswärtssieges sah es zu Beginn der Partie nicht nach einem Erfolg für die Gäste aus. Denn es war Rüti, das zunächst am Drücker war. Nur dank zwei toller Paraden von Torhüter Jim Freid sowie der rettenden Querlatte hatte Wil nicht schon frühzeitig einem Rückstand nachzulaufen. Mit Fortdauer des Spieles rissen die Wiler das Geschehen dann an sich. In der 31. Spielminute resultierte durch Adem Zyba die erstmalige Führung. Der Treffer sollte der erste sein auf dem Weg zu einem Schützenfest. Denn der Wiler Nachwuchs wusste das Resultat bis zum Schlusspfiff dank Treffern von Amar Uzunovic, Ensar Hajrovic und Eralb Foniqi auf 5:0 auszubauen.

Nur unmittelbar nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit, beim Stand von 2:0, mussten die Wiler bange Minuten über­stehen, als die Gegner gleich mehrfach gefährlich vor dem Tor lauerten. Die jungen Wiler verstanden diese Phase allerdings als Warnschuss und überstanden die Phase nicht nur unbehelligt, ­sondern bauten danach das Resultat dank einer erneuten ­Leistungssteigerung auf 5:0 aus. (dam)