Fussball trifft Kultur – Diebe mit Bildung

Am Donnerstagabend sassen die Fussballer der 1. Mannschaft des FC Wil für einmal geschlossen auf der Tribüne, statt unten im Scheinwerferlicht zu sein.

Drucken
Willy Hollenstein (Präsident Bühne Ostschweiz) mit Axel Thoma (l.) und Dominic Zurkirchen (r.) vom FC Wil. (Bild: Jan Wegmann)

Willy Hollenstein (Präsident Bühne Ostschweiz) mit Axel Thoma (l.) und Dominic Zurkirchen (r.) vom FC Wil. (Bild: Jan Wegmann)

Am Donnerstagabend sassen die Fussballer der 1. Mannschaft des FC Wil für einmal geschlossen auf der Tribüne, statt unten im Scheinwerferlicht zu sein. Trainer Axel Thoma hatte als «gute Abwechslung», wie er selber sagte, den Besuch des Freilichtspiels «Besuch der alten Dame» der Bühne Ostschweiz in Münchwilen organisiert. Dazu war einiges an Vorbereitung nötig, da beileibe nicht alle Spieler der deutschen Sprache mächtig sind und nichts verstanden. Darum haben diese Akteure sich im Rahmen ihres Deutschkurses, den sie besuchen, vorgängig mit dem Stück von Friedrich Dürrenmatt befasst, um dem Gebotenen im Alfred-Sutter-Park folgen zu können. Laut Thoma habe es den meisten Spielern gefallen. «Zwischen Spitzensportlern und Künstlern gibt es einige Parallelen. Beim Fussball und dem Theater hat es Hauptrollen, Stammspieler und einen Regisseur», sagte er. Inhaltlich – im Stück wird Hauptdarsteller Alfred Ill umgebracht, um eine Milliarde Franken zu kassieren – sieht Thoma Parallelen, «und zwar zu unserer Gesellschaft, und nicht zum Fussball. Beim FC Wil gibt es weit und breit keine Milliarde Franken».

***

Im Entsorgungshof der Markus Schiess AG in Niederuzwil stapeln sich Kühlschränke, Waschmaschinen, Karton und Pneus, die der Wiederverwertung zugeführt werden. Als besonders wertvoll gelten Materialien wie Messing und auch Kupfer. Davon haben auch Diebe Wind bekommen. Ist doch wiederholt ins Gebäude eingebrochen worden. Kriminelle haben es dabei vor allem auf oben erwähnte Wertstoffe abgesehen. «Es handelt sich offensichtlich um Leute mit hohem Fachwissen, die sich ständig weiterbilden», meinte Betriebsinhaber Marco Schiess bei einem Rundgang lakonisch. (red.)

Marco Schiess Inhaber Markus Schiess AG (Bild: Philipp Stutz)

Marco Schiess Inhaber Markus Schiess AG (Bild: Philipp Stutz)