Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Sieger am Hallenturnier in St. Gallen

Mit nur einer Niederlage in den Gruppenspielen schaffte der FC Bazenheid in der Kreuzbleiche den Finaleinzug und besiegte dabei den FC Abtwil-Engelburg mit 3:1. Der Siegercheck von 1000 Franken ist ein willkommener Zustupf für das Trainingslager.
Gehört zu einem Turniersieg dazu: Siegerjubel des FC Bazenheid. (Bild: Urs Bucher)

Gehört zu einem Turniersieg dazu: Siegerjubel des FC Bazenheid. (Bild: Urs Bucher)

Der FC Bazenheid liess sich wieder einmal in die Siegerliste des FC Fortuna-Regiomasters eintragen. Er gewann das Turnier dank einem 3:1-Finalsieg gegen den FC Abtwil-Engelburg. Die Toggenburger haben damit beste Werbung für ihr eigenes Turnier gemacht, das am nächsten Samstag ausgetragen wird.

Aus der Region nahmen nebst dem FC Bazenheid der FC Wil U20, der FC Uzwil und der FC Wängi teil. Für das Nachwuchsteam des FC Wil, welches das Turnier schon einmal gewonnen hatte, war bereits nach der Vorrunde Schluss. Vier Punkte genügten in der Gruppe 1 nicht, um in die Viertelfinals einzuziehen. Die Wiler klassierten sich als Gruppendritte hinter dem nachmaligen Finalisten Abtwil-Engelburg und dem FC Uzwil. Beide genannten Teams verzeichneten fünf Punkte nach den Gruppenspielen. Der FC Uzwil wurde wegen zehn Strafpunkten (Fouls) mehr als der FC Abtwil-Engelburg lediglich Gruppenzweiter, kam aber gleichfalls in die Viertelfinals. Der FC Wängi (Gruppe 4) schied mit nur einem Punkt ebenfalls schon nach der Qualifikation aus.

Der FC Bazenheid gewann die Qualifikationsphase der Gruppe 2 dank der besseren Fairnesspunkte. Die Toggenburger kamen wie der FC Winkeln auf sechs Punkte aus drei Spielen, kassierten jedoch drei Strafpunkte weniger als der St. Galler Vorortsverein. Im Viertelfinal feuerten die Toggenburger den FC Uzwil mit 5:1 aus dem Rennen, um über einen ebenso klaren Halbfinalerfolg (5:2) gegen den FC Rorschach-Goldach in den Final einzuziehen. In diesem liess das 2. Liga-inter-Team dem Zweitligisten FC Abtwil-Engelburg keine Chance und siegte 3:1. Der Turniersieg wurde mit einem Check von 1000 Franken versüsst.

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch

Hinweis

Das 2./3. Liga-Turnier des FC Bazenheid findet am nächsten Samstag statt. Nebst dem Gastgeberteam beteiligen sich noch die Vereine FC Zuzwil, FC Uster 2, FC Appenzell, FC Wil U20, FC Wängi, GC U17 sowie der FC Bütschwil. Das erste Spiel startet morgens um 9 Uhr, der Final ist auf 13 Uhr festgelegt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.