FUSSBALL: Serben ohne Glück

Uzwil 2 trennt sich vom FC Weinfelden-Bürglen unentschieden 1:1.

Drucken
Teilen

Die Mannschaft der Uzwiler Serben startete mit mehr Druck und hohem Tempo. So traf Stürmer Ferdi Arslan bereits nach wenigen Minuten zum ersten Mal nur die Torumrandung. Dies sollte nicht das letzte Mal sein.

Nach einem Freistoss, ausgeführt von Milan Prso, setzte sich der 1.90-Mann Vlado Danilov schliesslich per Kopf durch und erzielte die Führung. Zum Führungsausbau fehlte jedoch das berühmte Quäntchen Glück.

In der 60. Minute trafen die Thurgauer nach einem vermeintlichen Tor doch ins Netz und zum Ausgleich. Trotz unzähliger Chancen seitens der Gastgeber blieb es bei diesem Resultat. (bar)