Fussball nimmt Fahrt auf

Drucken
Teilen

Fussball Nach Wochen, in denen der Kraftraum und die Laufschuhe die vorherrschenden Themen waren, begeben sich die Fussballer am Wochenende erstmals in ihr gewohntes Revier.

Eine Ausnahme bildet der FC Bazenheid, der heute Abend um 20.00 Uhr auf dem Sportplatz Rolli gegen Erstligaschlusslicht Seuzach bereits zum vierten Mal seine Form testet. Die bisherigen drei Auftritte verliefen allesamt erfolgreich. Sowohl gegen die St. Galler U17 als auch gegen Gossau und Uzwil behielten die Alttoggenburger die Oberhand. Spektakulär war dabei das Resultat am vergangenen Samstag gegen Uzwil. Nach einem 0:3-Pausenrückstand gab es am Ende noch einen 5:3-Sieg.

Der FC Kirchberg spielt am Samstag um 12.00 Uhr auf dem Gründenmoos gegen St. Otmar. Trainer des Leaders der Gruppe 3 (3. Liga) ist Alex «Jack» Hörler, in früheren Jahren auch schon Übungsleiter auf der Sonnmatt. Während Kirchberg in der Rückrunde um den Verbleib in der Liga kämpft, gehört St. Otmar jener «Todesgruppe» an, in der noch immer sechs Mannschaften für den Aufstieg in Frage kommen.

Ebenfalls am Samstag (15.00 Uhr) kommt es zum Derby Flawil (3.) – Neckertal-Degersheim (4.). Trotz Ligaunterschied dürfte die Differenz auf dem Kunstrasen der Schützenwiese nicht allzu gross sein. Dem eigenen Kunstrasen sei Dank. Bütschwil kann seinen Test am Samstag um 17.00 Uhr gegen Zweitligist Tobel-Affeltrangen zu Hause austragen.

Den vorläufigen Abschluss am Samstag bilden Wattwil Bunt 2b um 18.00 Uhr in Gossau sowie Wattwil Bunt 2a, das um 19.00 Uhr auf der Rüti zum Vergleich gegen Henau 2 antritt. (bl)