FUSSBALL: Klatsche für Aufstiegsaspirant

Die U20 des FC Wil gewinnt mit einer eindrücklichen Machtdemonstration gegen den FC Freienbach mit 5:1.

Drucken
Teilen

Die Gastgeber fanden hervorragend in die Partie und konnten bereits nach einer Viertelstunde in Führung gehen. Amar Uzunovic liess sich nicht zweimal bitten. Es hätte zu dieser Zeit bereits 3:0 stehen können, Foniqi, Hajrovic und Uzunovic scheitert jedoch an einem noch ungenau eingestellten Visier.

Genau jene drei Spieler sorgten in der Folge für eine komfortable 3:0-Pausenführung. Nach 30 Minuten Eralb Foniqi, welcher alleine auf den gegnerischen Kasten ziehen konnte und mit einem platzierten Schuss in die Maschen traf. Sechs Zeigerumdrehungen später zeigte der Unparteiische Omlin nach einem Foulspiel im Strafraum auf den Punkt. Hajrovic liess dem Torhüter keine Chance. Von den Gästen war mehr als ein leichtes Aufbäumen nach 15 Minuten nichts zu sehen. Doch nach dem Seitenwechsel war es der FC Freienbach, welcher besser aus der Kabine kam. Keine Minute war gespielt, trafen die Gäste zum 3:1-Ehrentreffer.

Mehr sollte es nicht mehr geben. Vielmehr drehten die Wiler wieder auf und zeigten eine Bestätigung des Siegs am vergangenen Wochenende. Kurz vor Ablauf der 60 Minuten durften die Hausherren erneut zu einem Foulelfmeter antreten. Beka fasste sich ein Herz und sah erst sein Versuch von Torhüter Dabic pariert, doch der Nachschuss passte und der Dreitore-Vorsprung war wiederhergestellt. Den Schlusspunkt setzte Amar Uzunovic. Er erzielte in der 88. Minute seinen persönlichen Doppelpack, nachdem er den Torhüter gekonnt umspielte.

Jan Wegmann

sport

@wilerzeitung.ch