FUSSBALL: Halbzeit in der Meisterschaft

Nach dem nächsten Wochenende gehen die Mannschaften der 2. Liga inter und regional in die Meisterschaftspause. In der 2. Liga inter stehen aber noch Cupspiele an.

Urs Nobel
Merken
Drucken
Teilen

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch

Die Winterpause steht kurz bevor. Ein Meisterschaftsspiel ist vorher noch zu absolvieren. Zwei Partien von Teams aus der Region sind besonders hervorzuheben. Sowohl in der 2. Liga inter als auch in der regionalen 2. Liga kommt es zu Paarungen der «Habenichtse». Regional dürfte die Partie zwischen dem FC Sirnach (10. Rang) und dem FC Weinfelden (11.) auf besonderes Interesse stossen. Der FC Sirnach hätte zu Saisonbeginn kaum gedacht, dass er nach dem Abstieg aus der Interklasse erneut um den Ligaerhalt bangen muss. Der FC Weinfelden-Bürglen hat hinsichtlich der laufenden Meisterschaft extrem aufgerüstet, ohne zählbaren Erfolg.

In der 2. Liga inter treffen der FC Wil U20 (13. Rang) und der FC Winkeln (14.) aufeinander. Während dem FC Winkeln bereits vor der Saison wenig Kredit zum Ligaerhalt gegeben wurde, ging man davon aus, dass der FC Wil U20 mindestens einen vorderen Mittelfeldrang erspielen würde. In dieser Partie geht es höchstens um eine Rangverschiebung für beide Mannschaften. Die letzten zwei Tabellenplätze werden sie aufgrund des bestehenden Rückstands auf Chur 97 nicht los.

In der 2. Liga treffen der FC Wängi und der SC Bronschhofen aufeinander. Während der FC Wängi zu Beginn der Saison mit einem Tabellenspitzenrang aufwartete, hält sich der SC Bronschhofen konstant im Tabellenmittelfeld auf. Der FC Wängi verfügt unterdessen über lediglich einen Punkt Vorsprung auf den morgigen Gegner, ist jedoch dank des Heimspielrechts Favorit.

Das Serbenteam des FC Uzwil spielt in der 2. Liga auswärts gegen das an dritter Stelle liegende Rorschach-Goldach. Wenn den Uzwilern erneut ein Sieg gelingt, machen sie mindestens einen weiteren Rang gut, können also sogar als Vierte oder Dritte in die Winterpause.

Je vor einer Auswärtspartie stehen auch die beiden 2.-Liga-inter-Teams FC Uzwil und FC Bazenheid. Weder der FC Uzwil (4. Rang) ist beim FC Buchs (7.) chancenlos noch der FC Bazenheid (6.) beim FC Dübendorf (8.). Beide Mannschaften könnten bei entsprechend positiven Resultaten am Wochenende eine sehr gute Halbzeitbilanz ziehen.