FUSSBALL: Der frühe Rückstand weckte die Mannschaft rechtzeitig

Der SC Bronschhofen entledigt sich seiner Aufgabe gegen Weinfelden-Bürglen mit einem 6:1-Sieg.

Drucken
Teilen

Der SC Bronschhofen kam anfangs überhaupt nicht in die Gänge. Er benötigte zuerst einen Gegentreffer, um aufzuwachen. Doch dann folgte ein eindrücklicher Lauf. Der Wiler Vorortsverein nahm das Zepter in die Hand, glich verdientermassen aus und liess noch vor der Pause Tor 2 folgen. Die Thurgauer, die in der Winterpause wegen des Trainer-Rücktritts und einem Aderlass im Kader Negativ-Schlagzeilen machten, hätten sogar noch deutlicher in Rückstand geraten und sich nicht beklagen können, wenn sie zur Halbzeit verdientermassen mit vier oder fünf Treffern Differenz im Rückstand gelegen hätten.

Der SC Bronschhofen liess in der zweiten Halbzeit vier weitere Treffer folgen und siegte somit deutlich. Der Erfolg war insofern wichtig, weil sich das Team um Trainer Miro Caktas wieder im Tabellen-Mittelfeld angesiedelt hat und den Schwarzen Peter Weinfelden zugeschoben hat, der nun Abstiegssorgen hat. (uno)