FUSSBALL: Den Teamgeist gestärkt

In einer Woche beginnt für den FC Uzwil die Rückrunde in der 2.-Liga-inter-Meisterschaft. Bevor es wieder ernst gilt, hat die Mannschaft ein Teamweekend in Davos durchgeführt.

Drucken
Teilen
In Davos stand für die Uzwiler die Geselligkeit im Vordergrund. (Bild: PD)

In Davos stand für die Uzwiler die Geselligkeit im Vordergrund. (Bild: PD)

20 Spieler und 10 Personen aus dem FC-Uzwil-Staff/Vorstand nahmen am Teamweekend der ersten Mannschaft des FC Uzwil in Davos teil. Die 30 Uzwiler genossen am Freitagabend einen Fondueplausch im Restaurant Alte Post. Am Samstag war Skifahren angesagt, und ein paar verweilten sich bei Sonnenschein mit einem Jass. Am Samstagabend stand eine Eishockey- Partie in der Allianz-Arena auf dem Programm, und zum Schluss tauchte man nochmals ab in das berühmt-berüchtigte Davoser Nachtleben.

Nur ein einziger Neuzugang

In den drei Tagen wurde viel gelacht und der Teamgeist weiter gestärkt. Viele neue Gesichter musste man diesen Winter nicht integrieren im Team des FC Uzwil – die erste Mannschaft verzeichnete mit Jasmin Abdoski nur einen einzigen Neuzugang im Kader. Und natürlich erlebte der neue Trainer des FC Uzwil, Erik Regtop, seinen «Teamweekend-Einstand». Trainer Regtop und Neuzugang Abdoski haben sich bereits bestens integriert. Der neue Uzwil-Stürmer Abdoski hat in den bisherigen vier Testpartien bereits sechs Treffer erzielt und seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt. .

Erstes Spiel gegen Sirnach

In einer Woche steht dann bereits die erste Meisterschaftspartie in der 2. Liga interregional an: in der Nachholpartie der Vorrunde auswärts zum Spiel gegen den FC Sirnach. (red)