FUSSBALL: Den ersten Punkt in der 2. Liga inter eingefahren

Der FC Bazenheid trennte sich im Bündnerland vom FC Chur 97 1:1 (1:0) unentschieden.

Drucken
Teilen

«Wir haben in der ersten Halbzeit nicht gut gespielt, obwohl wir uns ein klares Chancenplus erarbeitet haben. Danach waren wir aber über einen längeren Zeitraum das klar bessere Team», meinte Trainer Stefanachi nach Spielschluss. Die Unsicherheit des Gastes zu Beginn nutzte Chur aus und erzielte noch in der Anfangsphase durch Krättli die Führung. Bis zur Pause erarbeiteten sich Schneider und Mlinaric mehrere Möglichkeiten, die zum Ausgleich und zur Gästeführung hätten reichen müssen.

Nach dem Seitenwechsel ging es über längere Zeit nur in eine Richtung – auf das Churer Tor. Trainer Stefanachi nahm zur Halbzeit zwei Umstellungen vor, was sich schon nach sieben Minuten auszahlte. Schlussmann Zuvic holte Titaro im Strafraum von den Beinen. Den verhängten Elfmeter verwandelte Farkas pro­blemlos. Erneut der ansonsten starke Mlinaric hatte nach einer Stunde sogar die Gästeführung auf dem Fuss, schoss aber knapp daneben. Erst als die Kräfte der Alttoggenburger nachliessen, konnten die Einheimischen das Spiel wieder offen gestalten. Die Endphase hatte es in sich: Chur hatte den Sieg mehrmals auf dem Fuss – und scheiterte. Das Unentschieden ist leistungsgerecht. (bl)