Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Auch die Region steigt ins Rennen

Nachdem die 2. Liga inter vergangenes Wochenende die Saison eröffnet hat, stehen auch die regionalen Fussballteams vor ihrem ersten Meisterschaftsspiel.
Urs Nobel
Der FC Sirnach verfügt über das Potenzial, den sofortigen Wiederaufstieg anzustreben. (Bild: Walter Kühne)

Der FC Sirnach verfügt über das Potenzial, den sofortigen Wiederaufstieg anzustreben. (Bild: Walter Kühne)

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch

Auf den regionalen Fussballplätzen werden an diesem Wochenende wieder Punktspiele ausgetragen. In der 2. Liga, Gruppe 2, sind aus der Region der FC Uzwil Serben, der SC Bronschhofen und als Absteiger der FC Sirnach dabei. Während das Serbenteam wegen seiner ersten Mannschaft, die in der 2. Liga inter im Einsatz steht, nicht aufsteigen kann, befindet sich der SC Bronschhofen im schwierigen zweiten Jahr nach dem Aufstieg. Die Bronschhofner werden in erster Linie den Ligaerhalt als Zielsetzung haben. Etwas anders sieht es beim FC Sirnach aus. Ein Absteiger will immer sofort wieder aufsteigen. In Anbetracht der Gegnerschaft dürfte dies allerdings zu einem schwierigen Unterfangen geraten.

Sehr starke Teams aus dem Kanton Thurgau

Mit Calcio Kreuzlingen und dem FC Amriswil befinden sich in der Gruppe 2 zwei Mannschaften, die schon einige Jahre auf den Aufstieg hinarbeiten. Calcio Kreuzlingen ist in diesem Vorhaben zu favorisieren. Das erste Spiel morgen Samstag gegen den FC Sirnach könnte deshalb bereits wegweisend über den Fortverlauf der Saison sein. Amriswil sollte den Meisterschaftsstart ebenso erfolgreich absolvieren wie der Aufsteiger Weinfelden im Thurgauer-Duell gegen den FC Wängi.

Der SC Bronschhofen beklagt den Abgang seines Teamleaders Lucca Kaiser. Man darf gespannt darauf sein, wie sich die Mannschaft, deren Kader sich vergrössert, aber nicht verstärkt hat, morgen Abend gegen den FC Arbon schlagen wird.

Für das Serbenteam FC Uzwil kommt die Saison noch eindeutig zu früh. Das Kader hat noch nie zusammen trainiert, noch immer befinden sich einige Akteure in den Ferien. Das Team deshalb zu unterschätzen, wäre jedoch falsch. In der Mannschaft hat es so viel Substanz, dass sie auch als Rumpftruppe zu punkten vermag. Die Uzwiler Serben spielen morgen Abend gegen Herisau.

Ersteinsatz für das Wiler Nachwuchsteam

In der 2. Liga inter, Gruppe 6, sind mit Ausnahme der Erstrundenpartie zwischen dem FC Wil U20 und dem FC Rüthi die ersten Spiele ausgetragen. Diese Partie wird nächsten Mittwoch nachgeholt. Morgen Samstag geht es auswärts gegen den FC Buchs, einen der vier Aufsteiger in der Gruppe. Die Wiler werden sich im Spiel weniger auf den Gegner als auf sich selber konzentrieren müssen. Sie haben noch keinen Ernstkampf austragen können.

Der FC Bazenheid wird in Chur versuchen, die ersten Punkte einzufahren, kein einfaches Unterfangen. Die Alttoggenburger mussten vor einer Woche schmerzlich erfahren, dass ein gutes Spiel noch keine Sieggarantie ist und dass sie vom Gegner stärker gefordert werden als noch vergangene Saison in der regionalen 2. Liga. Wenn es dem Team jedoch gelingt, nebst einem starken Spiel auch noch Tore zu schiessen, sind die ersten Punkte durchaus möglich.

Der FC Uzwil blickt auf das erste Erfolgserlebnis zurück. Das verhilft zu Moral und Selbstvertrauen. Der FC Freienbach, der zu den Aufstiegsfavoriten gehört, wird es den Untertoggenburgern aber nicht mehr so einfach machen wie der Aufsteiger FC Dübendorf. Uzwil wird nicht mehr zu so vielen Torchancen kommen wie noch vor Wochenfrist.

FC Sirnach

Kader

Gabriel Akin, Leander Stillhart, Liridon Ajrizi, Simon Papst, Nico Manz, David Trovato, Anil Aydeniz, Labinot Emini, Igor Kojic, Petrit Bytyqi, Remy Manz, Jakub Vondracek, Mark Prenrecai, Jigme Gahler, Gregory Zweifel, Gerardo Jadanza, Ruben Simoes, Timon Kamm, Evgkenil Kononenko, Riccardo Chiavuzzi, Dario Salzer. Zuzüge Dario Salzer (FC Wil U20), Jakub Vondracek (Ex-FC Sirnach), Timon Kamm (A-Junioren), Gregori Zweifel (A-Junioren), Leander Stillhart (A-Junioren), Liridon Ajirzi (A-Junioren), Igor Koijc (FC Kreuzlingen), Jigme Gahler (FC Flawil), Simon Papst (FC Freuenfeld), Astrit Veliji (FC Wil U20), Arnold bytiqy (FC Bazenheid).

Abgänge Igor Pantovic (?), Okan Aykaz (?), Orcun Cengiz (FC Bazenheid), Enack Kilafu (FC Thalwil), Jeton Arifi (Rücktritt), Jelid Veliu (FC Kreuzlingen), Ifraim Alija (FC Uzwil), Gatuart Asani (FC Uzwil).

FK Srbija Uzwil

Kader Ivan Dimic, Nikola Gavrilovic, Velelin Vidovic, Ferdi Arslan, Marko Kartelo, Bojan Peric, Dean Malinovic, Dusan Vasic, Milos Markovic, Dragan Vasic, Roman Hanselmann, Luca Eugster, Ives Kucani, Istvan Varga, Uros Lazic, Hamadi Sassi, Marko Pavolovic, Pascal Mayer, Milan Prso, Ivan Zaric, Tamas Pirik, Lazar Stanisic, Aleksandar Dokovic, Ziko Gajic.

Zuzüge Luca Eugster (FC Weinfelden-Bürglen), Ziko Gajic (FC Bütschwil), Tamas Pirik und Istvan Varga (beide FK Jedinstvo).

Abgänge Ljubisa Palic (USA, College Football), Josip Martic (FC Wil U20), Marko Susic, Enes Demirci, Orhan Uemit und Kilc Süleymann (alle FC Herisau 4. Liga).

SC Bronschhofen

Kader Tanam Hagmann, Marco Lengweiler, Nico Cavegn, Marco Michel, Stefan Ott, Patrick Schwager, Nicola Guntersweiler, Florian Schefer, Sandro Bortoluzzi, Philipp Flammer, Marcel Wil, Luca Cavegn, Alexander Hafner, Marcin Jung, Tomasz Kubjak, Mato Bajusic, Joel Hanselmann, Alexandros Sarantaenas, Marco Ott, Alessandro Maier, Raphael Schwager, Luca Eigenmann, Emre Sabirli, Karim Akachouih.

Zuzüge Marco Lengweiler, Alexander Hafner, Luca Eigenmann, Karim Akachouih, (alle zweite Mannschaft), Florian Schefer (FC Kirchberg), Luca Cavegn (FC Frauenfeld), Marcin Jung (FC St. Gallen U17), Mato Bajusic (ohne Verein), Emre Sabirli (FC Wängi 2)

Abgänge Lucca Kaiser (Auslandaufenthalt), Denis Sewo (?).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.