Fussbad und Badesalz

Nicht viele Kinder und ihre Familien fanden den Weg an die Chrabbelfiir der evangelischen Kirchgemeinde.

Drucken
Teilen

NIEDERUZWIL. Umso gemütlicher war die Feier für die anwesenden Eltern mit ihren Kinder. Erzählt wurde die Geschichte von Jesus, wie er sich an einem Fest die Füsse nicht waschen liess, sondern selber Hand anlegte und diesen Dienst seinen Jüngern erwies.

Wie schön so ein Fussbad sein kann, konnten die Kinder an der Chrabbelfiir gleich selbst erfahren: Dazu standen insgesamt sechs kleine Becken und Stühlchen bereit, und jedes Kind durfte sich in der Kirche von Mama oder Papa die Füsse waschen lassen. Nach der Feier trafen sich alle noch zum gemeinsamen Znüni, und die Kinder durften passend zum Thema ein Badesalz basteln. Fasziniert von den verschiedenen Düften und Farben gab es nicht wenige Kinder, die gleich die ganze Familie mit ihren Badesalzen eindeckten.

Der nächste Termin ist das Sommerfest, das am 22. Juni stattfindet. Es wird dieses Jahr zusammen mit Domino und Kidstreff organisiert. (pd)

Aktuelle Nachrichten