Fürs Publikum die Rosinen herausgepickt

WIL. Am kommenden Freitag und Samstag wird der Orchesterverein Wil in der Lokremise sein Musical-Projekt aufführen. Musical-Star Monica Quinter zeigt sich begeistert über die Motivation, Spielfreude und Leistung der beteiligten Musiker.

Drucken
Teilen

Die Bühnenelemente sind aufgebaut und eingerichtet von einem Team aus dem Orchester. Ein Plan weist den Musikern ihre Plätze zu, Post-It-Zettelchen am Notenpult helfen zur Orientierung. Dirigent Kurt Pius Koller unterbricht die Probe nur kurz, um den professionellen Zuzügern Hinweise über Änderungen im Ablauf der einzelnen Stücke zu geben.

Dramatik und Emotionen

Die Musical-Sparte ist sehr vielfältig, der Bogen reicht von «Showboat» aus dem Jahr 1927, welches von der Theatergesellschaft Wil 1997 inszeniert worden war, über Leonard Bernsteins «Westside Story» zu Andrew Lloy Webbers grossartigen «Evita», «The Phantom Of The Opera» und den heutigen «Jukebox-Musicals» wie «Mama Mia» mit Songs von der schwedischen Popgruppe ABBA. Der Orchesterverein hat bei der Programmgestaltung quasi die Rosinen herausgepickt, um sein Publikum an zwei Abenden in die dramatische, emotionale Welt der Musicals zu entführen. Halbszenische Darstellungen werden die Darbietungen ergänzen.

Ansteckende Spielfreude

Von zwei Tänzerinnen unterstützt, wird Monica Quinter ihre Auftritte glanzvoll, spannend, knisternd in Szene setzen: Als «Evita» in ihrem grossen «Don't Cry For Me, Argentina», als Kaiserin Elisabeth von Österreich in dem ergreifenden «Ich gehör' nur mir» oder – frech und herausfordernd – in dem funkelnden «All That Jazz» aus dem Musical «Chicago». Ausserdem stehen unter anderem Medleys aus «Westside Story» und «Les Misérables» auf dem Programm.

Vom Orchesterverein ist Monica Quinter begeistert. In der Pause erzählt sie, wie die Mimik der Musikerinnen und Musiker bei der Probe stets gewechselt habe zwischen höchster Konzentration und Begeisterung bei individuellen Lieblingsstellen oder Passagen, an denen schlicht kein Bein ruhig halten kann. Oft sei ein fröhliches Lächeln durch die Reihen des Orchesters gegangen, die immense Spielfreude sei einfach ansteckend. Der Wetterbericht für die Aufführungsdaten sieht hervorragend aus, die Abende versprechen sommerlich angenehm zu werden. Was nicht unerheblich ist, denn so können die ab 19 Uhr servierten Cocktails im Freien genossen werden, ein Sommerabend ist wie geschaffen für eine Festwirtschaft vor und nach einem so grossartigen Musicalevent. (pd)

Musical Highlights, Lokremise. Freitag, 29. Juni, 20.30 Uhr; Samstag, 30. Juni, 20.30 Uhr

Aktuelle Nachrichten