Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Für Titelkämpfe bereit

Die dritte Austragung der Swiss-Austria Masters war ideal als Hauptprobe für die Schweizer Meisterschaft.
Lukas Burri nähert sich wieder rechtzeitig seiner Höchstform und darf sich an der Schweizer Meisterschaft einiges ausrechnen. (Bild: PD)

Lukas Burri nähert sich wieder rechtzeitig seiner Höchstform und darf sich an der Schweizer Meisterschaft einiges ausrechnen. (Bild: PD)

Die Saison der Kunstradfahrer neigt sich langsam dem Ende zu. Vor der Schweizer Meisterschaft, die am Samstag in Schöftland stattfinden wird, fand die dritte und letzte Runde der Swiss-Austria Masters in Stammheim statt. Für Uzwil waren Lukas Burri, der Vierer Elite und Rahel Nägele mit ihrer Partnerin Fabienne Gamper vom ATB Wülflingen am Start. Der Vierer zeigte eine sturzfreie Darbietung, die zu einer neuen Bestleistung und dem überraschenden dritten Rang in der Gesamtwertung der Wettkampfserie führte.

Lukas Burri zeigte eine solide Kür, die nahe an seine Bestleistung herankam, was seine gute Form bestätigt. Er ist zufrieden, hofft aber, sich an der Schweizer Meisterschaft noch verbessern zu können. Seine Leistung ergab «nur» den dritten Schlussrang, da er lediglich an zwei von drei Wettkämpfen der Swiss-Austria Masters teilnahm. Nägele/Gamper gewannen, trotz eines Patzers, die Gesamtwertung der Swiss-Austria Masters in ihrer Kategorie. Ihr Ziel ist, wieder nahe an ihre Bestleistung heranzukommen und den Titel zu gewinnen. (mh.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.