Für Konstanz sorgen

Eine Kampfwahl um das Präsidium des Schulrats Niederwils, gar um einen Sitz im Schulrat liegt lange Zeit zurück. Bei den früheren Wahlen waren die Niederwiler jeweils froh, wenn jemand gefunden wurde, der sich für eines dieser Mandate zur Verfügung stellte.

Merken
Drucken
Teilen

Eine Kampfwahl um das Präsidium des Schulrats Niederwils, gar um einen Sitz im Schulrat liegt lange Zeit zurück. Bei den früheren Wahlen waren die Niederwiler jeweils froh, wenn jemand gefunden wurde, der sich für eines dieser Mandate zur Verfügung stellte.

Doch in den vergangenen vier Jahren kam es in und um die Schule Niederwil öfters zu Vorkommnissen, die im Dorf für Unruhe sorgten und zusätzlich, dank unglücklicher Kommunikation, zur Unzufriedenheit der Eltern führte. An den beiden vergangenen Bürgerversammlungen kam dieser Ärger deutlich zum Ausdruck. Zudem war eine ungewöhnliche Fluktuation im Lehrkörper zu verzeichnen.

Es verwunderte deshalb nicht, dass es um die Sitze im Schulrat zu Kampfwahlen kam. Diesmal nutzten die Unzufriedenen nun die Gelegenheit und nahmen ihre Pflicht an der Urne wahr. Davon zeugt die Stimmbeteiligung von 50 Prozent. Der neugewählte Schulrat hat nun eine nicht ganz einfache Aufgabe: Er muss wieder für mehr Ruhe und Konstanz in der Schule sorgen. Zita Meienhofer

zita.meienhofer@wilerzeitung.ch