Für ein Netzwerk von Lebensräumen

Drucken
Teilen

Zielsetzung Mit dem Vernetzungsprojekt wurde ein räum­liches Netzwerk von Lebens­räumen geschaffen. Grössere zusammenhängende Flächen dienen den zu fördernden Arten der Fortpflanzung und als Nahrungsgrundlage, während kleine Flächen in erster Linie die Fortbewegung und Verbreitung im Gebiet ermöglichen. Mit den teilnehmenden Landwirten wurden entsprechende Flächen und Nutzungen vereinbart. Damit werden zum Beispiel der Schachbrettfalter, der Grünspecht und der Feldhase gefördert – alles Arten, die in der hiesigen traditionellen Kulturlandschaft schon immer heimisch waren. (sk.)