Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fünf amerikanische Oldtimer lassen die Herzen höherschlagen

Für einen Werbefilm fuhren am Samstagmorgen fünf Oldtimer bei Capo’s Burger House auf. Zahlreiche Passanten beobachteten das Geschehen und den Autokorso. Die Betreiber des Lokals werden den Film bald in den diversen Onlinemedien aufschalten.
Christoph Heer
Der Chef darf mitfahren: Stephan Münger von Capo’s Burger House geniesst die bewundernden Blicke im 1957er Chevrolet Pick Up. (Bild: Christoph Heer)

Der Chef darf mitfahren: Stephan Münger von Capo’s Burger House geniesst die bewundernden Blicke im 1957er Chevrolet Pick Up. (Bild: Christoph Heer)

Ohrenbetäubend, für einen Szenekenner aber das Grösste, was es gibt, tönte es am Samstagmorgen, als sich die fünf Fahrer mit ihren Bijous vor dem Capo’s Burger House an der Poststrasse versammelten. Der Grund: ein Werbefilm. Laut Lokalbetreiber Stephan Münger präsentieren sich immer mehr Firmen, Institutionen und auch Restaurants in Onlinemedien. Das will nun auch er. «Zu unserem Burger House gibt es nichts Besseres, als mit diesen wunderbaren Autos zu werben. Die Besitzer gehören zu meinem engen Freundeskreis, auch als Kunden besuchen sie mich oft im Lokal», sagt Stephan Münger. In Alex Hoffmann wurde ein Fachmann in Sachen Videoaufnahmen gefunden. Er erklärte den fünf Fahrern das richtige Verhalten, damit die Aufnahmen ein Erfolg werden. In einem geordneten Autokorso – bei dem die Sicherheit zu jederzeit gewährt blieb – drehten sie ihre Runden. Natürlich zogen die prächtigen Fahrzeuge viele Blicke auf sich, Passanten filmten mit dem Handy die Durchfahrt beim Kreisel.

Autos mit Geschichte

Als gute Seelen im Hintergrund waren auch die Eltern von Stephan Münger anwesend. Vater Heinz und Mutter Monika Münger freuten sich, ob dem regen Treiben vor dem Lokal. Das Schauspiel, mit der mehrmaligen Anfahrt des Ford Pick Up Runner (Jahrgang 1928), des Ford Roadster Hotrod (1932), oder des Ford Thunderbird (1968) liessen viele Oldtimerfans vor Freude strahlen. Stephan Münger sagt, dass natürlich jedes einzelne ein Liebhaberstück sei. «Diese werden in Edi Maxime’s V8 Garage in Niederuzwil gepflegt. Ist doch toll, wenn in unserer Region solchen geschichtsträchtigen Autos eine Plattform geboten wird.» Nach den Filmaufnahmen wurde in geselliger Runde der aufgekommene Hunger getilgt; und was lag dazu näher als Capo’s Burger House.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.