Frühlingsfarben im Girenmoos

FLAWIL. Ein Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung – so lautet die offizielle Bezeichnung für das Girenmoos. Für die Flawiler Bevölkerung ist es ein nahe gelegenes Erholungsgebiet, für Pflanzen und Tiere ein Lebensraum.

Drucken
Teilen
Die Sonne zaubert Tausende von «Diamanten» aufs Wasser.

Die Sonne zaubert Tausende von «Diamanten» aufs Wasser.

FLAWIL. Ein Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung – so lautet die offizielle Bezeichnung für das Girenmoos. Für die Flawiler Bevölkerung ist es ein nahe gelegenes Erholungsgebiet, für Pflanzen und Tiere ein Lebensraum. Letzterer präsentiert sich seit wenigen Tagen in strahlend-leuchtenden Farben: Der Regen zum Ende der vergangenen Woche und die sonnenreichen Frühlingstage haben die Knospen zum Platzen und die Blüten zum Leuchten gebracht. Wasser und Land sind zum Leben erwacht. Dotterblumen, Schlüsselblumen, Veilchen und Erdbeerblüten lugen aus dem Rest von abgestandenem Gras hervor; Schlehdorn taucht die Ufer in strahlendes Weiss und in den Teichen um den Weiher spiegelt sich silbern das Sonnenlicht. Irgendwo springt geräuschreich ein Frosch ist Wasser. Ungeachtet dessen warten auf der kleinen Insel zwei Graureiher auf Beute. Im Girenmoos ist definitiv der Frühling erwacht. (ahi)

Echte Schlüsselblumen.

Echte Schlüsselblumen.

Die Hecken und Büsche spriessen in zartem Frühlingsgrün. (Bild: :)

Die Hecken und Büsche spriessen in zartem Frühlingsgrün. (Bild: :)