Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Früherkennung einer Psychose

Wil Eine veränderte Wahrnehmung, Konzentrations- oder Schlafstörungen können erste Anzeichen für den Ausbruch einer Psychose sein. Gerade bei jungen Erwachsenen werden diese Symptome oft missverstanden und der Pubertät zugeschrieben. Funda Akkus, Oberärztin und Leiterin der Sprechstunde Früherkennung Psychose, erklärt, wie man eine Psychose früh erkennt und behandelt. Dieses öffentliche «Referat am Montag» findet am 26. Februar im Hörsaal Haus C03 der Psychiatrie St. Gallen Nord in Wil statt.

Funda Akkus klärt über die biologischen Ursachen der schizophrenen Psychose auf und spricht über die neusten Behandlungsmöglichkeiten. Dabei geht sie auf die Bedeutung der Früherkennung von Symptomen ein und erklärt, welche Rolle erbliche Faktoren bei der schizophrenen Psychose spielen. Sie vermittelt ein besseres Verständnis für die Erkrankung selbst und die psychotherapeutische Behandlung. Im Anschluss bleibt Gelegenheit für Fragen an die Referentin. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.