Frist läuft bis zum 10. September

Die Häuser sind auch für Familien geeignet. Es herrscht Residenzpflicht. Bewerbungsberechtigt sind Kulturschaffende (aller Sparten) mit Bezug zur Stadt Wil. Die Bewerbung kann bis zum 10. September formlos per E-Mail an wil@bick-ateliers.

Merken
Drucken
Teilen

Die Häuser sind auch für Familien geeignet. Es herrscht Residenzpflicht. Bewerbungsberechtigt sind Kulturschaffende (aller Sparten) mit Bezug zur Stadt Wil. Die Bewerbung kann bis zum 10. September formlos per E-Mail an wil@bick-ateliers.ch erfolgen mit der Angabe der Gründe, die für einen Aufenthalt sprechen und einem Link auf die Dokumentation des eigenen Werkes und der Biographie (bitte keine Dokumente mailen). Zusätzlich kann ein Mentoring beantragt werden. Der eingeladene Mentor kann sein fachliches Wissen oder seine Erfahrungen weitergeben, bei einer Projektentwicklung unterstützend wirken, die künstlerische Tätigkeit kritisch beurteilen und mit dem Stipendiaten besprechen. Gewünschte Mentoren, Experten oder Projektpartner sind mit entsprechender Begründung anzumelden. Anzugeben sind zudem die gewünschten Zeitpunkte des Aufenthaltes und das gewünschte Haus (siehe www.bick-ateliers.ch). Unter dieser Adresse sind auch die Belegungen respektive die noch freien Termine ersichtlich. Aufenthalte können nach dem Stipendium auf eigene Kosten verlängert werden, dabei gilt der Tarif «ab 29. Nacht». Diesbezügliche Wünsche sind bei der Bewerbung anzugeben. Die Kulturkommission der Stadt Wil bildet die Jury, ihre Entscheide sind nicht anfechtbar.

Das Stipendium wird anlässlich der Verleihung der Förder-, Anerkennungs- und Kulturpreise der Stadt Wil am 23. November übergeben. (siehe auch online unter www.stadtwil.ch/atelierstipendium) (sk)