Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frauen und die Reformation

Wil Im Rahmen des Reformationsjubiläums sprechen am Donnerstag, 1. März, 9 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus in Wil, die reformierte Pfarrerin Susanne Hug-Maag aus Uznach und die katholische Theologin Beatrice Mock aus Rorschach zum Thema «In Christo ist weder man noch weyb...». Sie laden ein, ausgewählte Frauengestalten der Reformationszeit kennen zu lernen, die neben «Kirche, Küche, Kinder» sehr wohl wussten, reformatorische Erkenntnisse ins Leben umzusetzen und Freiheiten des «neuen» Glaubens einzufordern. Die Referentinnen gehen aber auch auf die Anliegen der Frauen von heute ein. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.