Frauen schreinern Sitzbank aus einheimischem Holz

MAGDENAU. Die Frauengemeinschaft Wolfertswil-Magdenau traf sich kürzlich in der Klosterschreinerei in Magdenau und stellte unter fachkundiger Leitung des Schreiners Thomas Bohler während zweier Tage eine Sitzbank her.

Drucken
Teilen
Die Frauengemeinschaft stellt Sitzbänke aus Eichenholz her. (Bild: pd)

Die Frauengemeinschaft stellt Sitzbänke aus Eichenholz her. (Bild: pd)

MAGDENAU. Die Frauengemeinschaft Wolfertswil-Magdenau traf sich kürzlich in der Klosterschreinerei in Magdenau und stellte unter fachkundiger Leitung des Schreiners Thomas Bohler während zweier Tage eine Sitzbank her.

Neun Frauen und ein Mann

Bohler hatte die Teile aus einheimischem Eichenholz bereits vorbereitet. Die Balken waren verleimt und zugeschnitten, damit alle Teilnehmer sofort loslegen können. Schritt für Schritt erklärte der Schreiner den neun anwesenden Frauen und dem einen Mann, der für seine Frau eingesprungen war, wie die Sitzbank herzustellen ist. Es wurden Fasen geschnitten, die Nut heraus gefräst und mit der grossen Schleifmaschine die Holzstücke zurechtgeschliffen. Von Hand wurden später Sägespuren und Unebenheiten weggeschliffen. Ziel für den ersten Tag war es, die Sitzfläche und die Beine verleimt zu haben.

Mit gutem Gewissen

Ausspannen und Leimspuren entfernen war am zweiten Tag gefragt. Danach schliffen die Frauen nochmals die Fugen sowie die Sitzfläche nach, und zum Schluss wurde die Sitzbank dann eingeölt. Neben der Arbeit hat die Zeit für das eine oder andere Gespräch nicht gefehlt. Nach getaner Arbeit betrachteten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Werke bei einem Kaffee – mit dem guten Gewissen, ein Unikat aus einheimischem Eichenholz mit nach Hause nehmen zu dürfen. (pd)

Aktuelle Nachrichten