Frauen reisen interreligiös

Interessierte aus der Region Wil reisen zusammen an eine interreligiöse Tagung in Bern. Die Frauen sollen dadurch motiviert und gestärkt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Sabine Bruni, Susanne Dengler und Christa Grämiger (von links). (Bild: pd)

Sabine Bruni, Susanne Dengler und Christa Grämiger (von links). (Bild: pd)

WIL. Am Sonntag, 25. September, machen sich Frauen aus der Region Wil gemeinsam auf nach Bern an die ganztägige Frauentagung «Stand up! Interreligiöses Frauenparlament». Ziel sei es, die aktive Teilnahme von Frauen in ihren Religionsgemeinschaften, in der Gesellschaft und Politik sichtbar zu machen und zu stärken. Das schreibt die Stadt Wil in einer Mitteilung.

Am interreligiösen Gespräch interessierte Frauen seien herzlich eingeladen, sich der Reisegruppe anzuschliessen. Die Projektträgerschaft, bestehend aus verschiedenen Religionsgemeinschaf-ten und der Fachstelle Integration der Stadt Wil, übernimmt die Fahrt- und Tagungskosten, so dass für interessierte Mitreisende keine weiteren Kosten entstehen.

Verschiedene Impulsvorträge

Die Inhalte der Tagung sollen die Frauen aller religiösen Traditionen ansprechen. Auf dem Programm stehen Impulsvorträge von der US-Botschafterin für die Schweiz und Liechtenstein, von einer Islamwissenschafterin wie auch von einer Anwältin. In Workshops und Diskussionsrunden finde eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Tagungsthema statt, schreibt die Stadt Wil weiter.

Anmeldung und Informationen

Bei Fragen und Anliegen können sich interessierte Personen bei der Fachstelle Integration der Stadt Wil unter integration@ stadtwil.ch oder 071 913 52 99 melden. Anmeldungen nimmt die katholische Administration im Pfarreizentrum ab sofort via info@kathwil.ch oder telefonisch unter 071 914 88 10 entgegen. (sk)

Weitere Informationen: www.katharina-werk.ch.