Frauen haben das Sagen bei der Wahl des Wohnobjekts

Drucken
Teilen
Kenner des Immobilienmarktes: von links Fredy Hasenmaile, Leiter Real Estate Economics der Credit Suisse AG, Christian Krauer, Marktleiter Wil/Frauenfeld der Credit Suisse (Schweiz) AG, und Marcel Mosimann, Präsident des Hauseigentümerverbands Wil und Umgebung. (Bild: Hans Suter)

Kenner des Immobilienmarktes: von links Fredy Hasenmaile, Leiter Real Estate Economics der Credit Suisse AG, Christian Krauer, Marktleiter Wil/Frauenfeld der Credit Suisse (Schweiz) AG, und Marcel Mosimann, Präsident des Hauseigentümerverbands Wil und Umgebung. (Bild: Hans Suter)

Verhalten «Bei der Suche nach dem Wunschobjekt nehmen die Frauen gerne das Zepter in die Hand», sagt Fredy Hasenmaile. Eine Umfrage der CS zeigt, dass in 53 Prozent der Fälle die Frau den Erstkontakt mit dem Makler herstellt, der Mann nur zu 41 Prozent. Die Umfrage zeigt weiter, dass es auch in weiteren Belangen eine klare Rollenverteilung gibt. Küche, Nachbarn und Kinderfreundlichkeit sind die wichtigsten Kriterien für die Frauen. Finanzielles, Technik und Parkplätze sind für den Mann wichtig. Letztlich entscheiden gemäss der CS-Umfrage die Frauen über die Wahl des Wohnobjekts, während die Männer die Preisverhandlungen führen. Frauen übernehmen lediglich in 20 Prozent der Fälle die Führung der Preisverhandlungen. (hs)