Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frau an der TCS-Spitze:
Anita Gähwiler ersetzt Kurt Brühwiler

Nach drei Amtsdauern ist Kurt Brühwiler an der Hauptversammlung der TCS-Regionalgruppe Wil und Umgebung zurückgetreten. Er wird ersetzt von Anita Gähwiler. Für seine Verdienste wurde Brühwiler zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Vizepräsident Reto Hollenstein verabschiedet den Präsidenten, Kurt Brühwiler. (Bild: PD)

Vizepräsident Reto Hollenstein verabschiedet den Präsidenten, Kurt Brühwiler.
(Bild: PD)

«Ich glaube an das Auto», sagte Präsident Kurt Brühwiler in seinem letzten Jahresbericht. Dies in Anlehnung an einen Spruch des deutschen Kaisers Wilhelm, der allerdings noch an das Pferd als Verkehrsmittel glaubte, als bereits die ersten Autos durchs Land fuhren. Die Schweiz sei ein mobiles Land und dieses Bedürfnis nach Mobilität – vom Fussgänger bis zum Automobilisten – zu unterstützen, sei die Aufgabe des TCS. Aber auch der öffentliche Verkehr spiele eine zentrale Rolle. «Es ist falsch, die Verkehrsträger gegeneinander auszuspielen», sagte Brühwiler, denn es brauche alle Mobilitätsformen, um die wachsende Mobilität bewältigen zu können.

«Wil West» als positives Beispiel

Eine wichtige Aufgabe der TCS-Regionalgruppen sei aber auch die Unterstützung regionaler Verkehrslösungen. Ein gutes Beispiel dafür sei das Projekt Wil West. Dieses Vorhaben vereint für Brühwiler alles, was ein gutes Agglomerationsprogramm ausmacht: die Erschliessung eines neuen Wirtschaftsgebiets mit einer optimalen Anbindung an Bahn und Strasse, mit flankierenden Massnahmen zur wirksamen Verkehrsentlastung der Stadt Wil und der ganzen Agglomeration.

Der Vorstand ist wieder komplett

Im Zentrum der statutarischen Traktanden standen die Neuwahlen in den Vorstand. Mit Anita Gähwiler, Anita Wüthrich und René Kolp konnte der Vorstand wieder komplettiert werden. Anita Gähwiler wurde ausserdem als neue Präsidentin gewählt. Mit Reto Hollenstein ist der langjährige Vizepräsident zurückgetreten. Mit der Ehrenmitgliedschaft wurde sein 14-jähriges Engagement gewürdigt.

Ernennung zum Ehrenpräsidenten

Kurt Brühwiler hat während fast drei Amtsdauern die Geschicke der TCS-Regionalgruppe Wil und Umgebung geleitet. Als Präsident und Organisator hat er zahlreiche Anlässe durchgeführt und der Regionalgruppe zu einer starken Stimme in der Region verholfen. Auch in seiner Funktion als Vizepräsident der TCS-Sektion St. Gallen Appenzell I. Rh. und als schweizerischer Delegierter hat er Akzente gesetzt. Die Anwesenheit des TCS-Zentralpräsidenten Peter Goetschi und des TCS-Sektionspräsidenten Luigi R. Rossi unterstrich die Wertschätzung, die Kurt Brühwiler weit über die Regionalgruppe hinaus genossen hat. Mit Applaus wurde Kurt Brühwiler schliesslich zum Ehrenpräsidenten ernannt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.