Folgen des neuen Hallenbads Wil für Bütschwil ungewiss

BÜTSCHWIL. «Das Hallenbad läuft gut, auch wenn wir die Einnahmen für das laufende Jahr tiefer budgetiert haben, sagte Karl Brändle an der Delegiertenversammlung des Zweckverbands Hallenbad Bütschwil.

Beatrice Bollhalder
Merken
Drucken
Teilen
Das 35jährige Dach des Hallenbads Bütschwil soll saniert werden. (Bild: Martina Signer)

Das 35jährige Dach des Hallenbads Bütschwil soll saniert werden. (Bild: Martina Signer)

BÜTSCHWIL. «Das Hallenbad läuft gut, auch wenn wir die Einnahmen für das laufende Jahr tiefer budgetiert haben, sagte Karl Brändle an der Delegiertenversammlung des Zweckverbands Hallenbad Bütschwil. Denn wir wissen nicht, welche Auswirkungen das neue Hallenbad von Wil auf unseren Betrieb haben wird.» Der Jahresbericht 2013 zeigt auf, dass die Eintritte der Kinder und der Schulen rückläufig, jene der Erwachsenen und der Gruppen dagegen steigend waren.

«Breite» gewinnt an Bedeutung

Auf der Sportanlage Breite verfügt die Region über eine ausgezeichnete Sportinfrastruktur. «Nach dem Nein zur Sportstätte in Wattwil gewinnt die Breite an Bedeutung», sagt Brändle. Da das Hallenbad aus diesem Angebot nicht wegzudenken sei, müsse alles daran gesetzt werden, das Niveau zu halten. Dass den beteiligten Gemeinden das Schwimmen wichtig ist, zeigt die Zustimmung zur Erhöhung des Verbandsbeitrages um 50 000 Franken auf gesamthaft 300 000 Franken.

Hallendach muss saniert werde

In den nächsten Jahren stehen grössere Investitionen an. Und diese könnten zu Defiziten führen. Die Sanierung des Hallenbaddaches beispielsweise. Ärger war im Mai 2013 durch den erneuten Einbruch ins Hallenbad entstanden. Fast 50 000 Franken hatte der Schaden betragen. Der zerstörte Verkaufsautomat wurde nicht ersetzt, die Billette werden nun durch das Hallenbad- und das Café-Personal verkauft.

Während der Sommerrevision wird das Sprungbrett ersetzt sowie die Beschichtung des Ausgleichsbeckens vorgenommen und die Rücklaufleitung saniert. Die laufende Rechnung konnte mit einem Ertragsüberschuss von gut 30 000 Franken für das Hallenbad und gut 2300 Franken für das Café abgeschlossen werden. Für das Hallenbad wird ein ausgeglichenes Budget 2014 präsentiert, beim Sportcafé wird dagegen ein Verlust von 3900 Franken ausgewiesen. Rechnung und Budget wurden genehmigt.