Flugblatt unterstellt politische Willkür

Drucken
Teilen

Mit dem geplanten Abbau, der Deponie, dem Kieshandel und dem vertuschten Geröllgeschäft würde das heutige Lastwagenaufkommen viel stärker steigen als dargestellt. Dies ist einer von zahlreichen Vorwürfen an die Gemeinde und die Firma Cellere, die in einem Flugblatt erhoben werden. Unterzeichner ist Max Tobler. Der Autor kritisiert ausserdem, die Parzelle 282 sei bis heute nicht rekultiviert worden, obwohl dies bereits bis 1987 hätte geschehen sollen. Innerhalb von knapp 40 Jahren seien sieben Verfügungen zur Rekultivierung einfach nicht umgesetzt worden. (hs)