Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Flawiler und Sirnacher Lehrlinge siegen in Altstätten

FLAWIL/REGION. Das Siegerteam Thomas Signer, Herisau, und Roman Schweizer, Mogelsberg, sowie die Zweitplazierten Cyrill Stöckl, Bronschhofen, und Roman Schoch, Sulgen, qualifizierten sich an der Regionalausscheidung der Landschaftsgärtner für die Schweizer Meisterschaft.
Die Sieger Thomas Signer und Roman Schweizer sowie Cyrill Stöckl und Roman Schoch (in grünen Shirts, v. l.) im Gespräch mit Experten. (Bild: pd)

Die Sieger Thomas Signer und Roman Schweizer sowie Cyrill Stöckl und Roman Schoch (in grünen Shirts, v. l.) im Gespräch mit Experten. (Bild: pd)

FLAWIL/REGION. Das Siegerteam Thomas Signer, Herisau, und Roman Schweizer, Mogelsberg, sowie die Zweitplazierten Cyrill Stöckl, Bronschhofen, und Roman Schoch, Sulgen, qualifizierten sich an der Regionalausscheidung der Landschaftsgärtner für die Schweizer Meisterschaft. Die Qualifikation wurde anlässlich der «Stadtgarten» in Altstätten ausgetragen.

Sieg für jüngstes Team

«Es ist hammermässig, dass wir nun weitermachen können», freuten sich Roman Schoch und Cyrill Stöckl (Artho Gärten, Berg/Egli Grün, Sirnach), obwohl sie vom jüngsten Team des Wettbewerbs, Roman Schweizer und Thomas Signer (Germann Gartenbau, Bazenheid/Gehrig Gartenbau Flawil), geschlagen worden sind. Letztere werden in nächster Zeit allerdings doppelt belastet sein. Mit der Lehrabschlussprüfung und der Schweizer Meisterschaft Ende Juni in Koppingen steht den 18-Jährigen eine intensive Zeit bevor. Doch ihr Ziel ist klar: «Jetzt wollen wir auch an der Schweizer Meisterschaft siegen.» Der Schweizer Meister qualifiziert sich für die WorldSkills 2017 in Abu Dhabi.

Zeit als grösste Herausforderung

Die Bearbeitung von Natursteinen gehörte mit zu den anspruchsvollsten Arbeiten bei der Regionalausscheidung zur Schweizer Meisterschaft der Landschaftsgärtner der Region Ostschweiz. Aus den Natursteinen erarbeiteten die zehn Zweierteams im neun Quadratmeter grossen Mustergarten in Altstätten eine Sitzmauer und Pflästerung. Im weiteren wurden Rollrasen, Bepflanzungen sowie eine Holzabdeckung für die Sitzmauer erstellt. Die zur Verfügung stehenden sieben Stunden erwiesen sich aus Sicht der Teilnehmenden als grösste Herausforderung.

Vier Experten beobachteten die Landschaftsgärtner während des ganzen Tages, zehn bewerteten die Arbeiten nach Ablauf der Zeit. (ahi/pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.