Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Flawiler Schreinerei steht zum Verkauf: Nach 62 Jahren ist Schluss

Die Schreinerei Helbling in Flawil ist zum Verkauf ausgeschrieben. Nach 62 Jahren und zwei Generationen soll das Traditionsunternehmen nun in neue Hände übergehen.
Andrea Häusler
Die Liegenschaft an der Wilerstrasse 225 wird auch nach dem Verkauf des Unternehmens im Besitz der Familie Helbling bleiben. (Bild: Andrea Häusler)

Die Liegenschaft an der Wilerstrasse 225 wird auch nach dem Verkauf des Unternehmens im Besitz der Familie Helbling bleiben. (Bild: Andrea Häusler)

Der Verkauf ist kein Hals-über-Kopf-Entscheid, sondern das Ergebnis eines zeitig eingeleiteten Prozesses, sagt Esther Helbling. Im Juni wird ihr Mann Peter pensioniert. «Nach 29 Jahren ist es nun der richtige Zeitpunkt, die Verantwortung für den Betrieb abzugeben», sagt sie. Wobei es zumindest denkbar sei, dass sich der angehende Neurentner mit seinem handwerklichen Fachwissen und seiner langjährigen Berufserfahrung nach dem Verkauf der Aktiengesellschaft weiterhin in irgendeiner Form ins Unternehmen einbringen wird. Doch das ist derzeit Spekulation oder eben Zukunftsmusik.

Gebäude bleiben im Besitz von Josef Helbling

Gebäude bleiben im Besitz von Josef Helbling Aktuell steht der Verkauf des Familienunternehmens im Vordergrund. Hinsichtlich dessen haben die Helblings den Personalbestand sukzessive auf noch einen Mitarbeitenden reduziert. Das habe bei laufendem Betrieb deshalb reibungslos funktioniert, weil unter den Schreinereien der Region ein gutes Einvernehmen und viel Solidarität herrsche, betont Esther Helbling. «Herrscht Not, hilft man sich gegenseitig unbürokratisch aus.» Die Schreinerei Helbling AG ist – als «Schreinerei im Raum St. Gallen-Wil» in der Schreinerzeitung ausgeschrieben und wird inklusive Maschinenpark angeboten. Die Räume, 400 Quadratmeter Fläche, sowie Büro- und Kellerräume können gemietet werden. Das Betriebsgebäude samt angebautem Wohntrakt bleibt im Besitz von Vater Sepp Helbling und die Wohnung wird weiterhin von Peter und Esther Helbling bewohnt.

Zukunftsprojekte jetzt angehen

Die Liegenschaft an der Wilerstrasse 225 ist Peter Helblings Elternhaus. Sein Vater hatte das Objekt als Nachfolgestandort für die 1957 übernommene Schreinerei Kuster an der Kronenstrasse erworben. Natürlich werde es eine Umstellung sein, künftig ausschliesslich den Haus- und nicht mehr den Betriebseingang zu benützen, sagt Esther Helbling lächelnd. Doch sei man flexibel genug, mit der neuen Situation klarzukommen.

Peter und Esther Helbling führen das Schreinereiunternehmen, das sie im Jahre 1990 von Firmengründer und Miteigentümer Josef Helbling (rechts) übernommen haben. (Archivbild: Andrea Häusler)

Peter und Esther Helbling führen das Schreinereiunternehmen, das sie im Jahre 1990 von Firmengründer und Miteigentümer Josef Helbling (rechts) übernommen haben. (Archivbild: Andrea Häusler)

Nicht nur die Flexibilität haben sich die Helblings über die Jahre bewahrt - auch die Lust auf Neues, auf Abenteuerliches schliesslich. Diese möchten sie jetzt ausleben: auf Fernreisen, die bisher aus familiären und/oder betrieblichen Gründen hatten aufgeschoben werden müssen oder auf dem Töff.

Die Flawiler Schreinerei hat sich auf die Einrichtung von Wohnungen sowie Büro- und Gewerberäumen spezialisiert: Von der Küche über das Wohnzimmer zum Bad, vom Empfang über die Büros bis zur Cafeteria bietet das Unternehmen innovative Lösungen an. Hinzu kamen Praxiseinrichtungen, Räume für Ausstellungen oder Inneneinrichtungen für die Gastronomie. Im Frühjahr 2017 feierte die Schreinerei Helbling AG ihr 60-jähriges Bestehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.