Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Flawil und Oberuzwil
führen Ruftaxi ein

Die «Obere Gegend» von Flawil erhält, mit der Einführung eines Ruftaxis, einen Anschluss an den öffentlichen Verkehr. Zeitgleich per 1. September werden auch Niederglatt und die Weiler Wilen und Watt ans Ruftaxinetz angebunden.
Andrea Häusler
Am Ruftaxiprojekt der Gemeinden Flawil und Oberuzwil sind zwei Flawiler Taxiunternehmen beteiligt: Taxi Stop und M Taxi. (Bild: PD)

Am Ruftaxiprojekt der Gemeinden Flawil und Oberuzwil sind zwei Flawiler Taxiunternehmen beteiligt: Taxi Stop und M Taxi. (Bild: PD)

Das Angebot ist preiswert, das Zeitfenster ausgedehnt. Sechs Franken pro Fahrt zahlt, wer zwischen 6 Uhr morgens und 1.30 Uhr (sonntags 24 Uhr) zwischen Flawil und den Weilern der Oberen Gegend (Egg mit Hammer, Üssere Egg, Eggstatt, Egghalde und Obere Egg, Burg und Obere Burg, Langenentschwil, Alterschwil, Grobenentschwil, Raschberg, Städeli mit Chräzeren sowie Sägen) pendelt. Unabhängig von der Anzahl der Fahrgäste. Die restlichen Kosten, 12 Franken, gehen zulasten der Gemeindekasse.

Von den gleichen Konditionen profitieren die Einwohnerinnen und Einwohner von Niederglatt, Wilen und Watt, die nach Flawil (oder von dort zurück) wollen. Oberuzwil hat entschieden, sich dem Flawiler Ruftaxi-Projekt anzuschliessen und ebenfalls per 1. September eine Verbindung für die nicht an den öffentlichen Verkehr angeschlossenen Orte um Niederglatt nach Flawil zu schaffen. Selbstredend geht der Gemeindezuschuss bei diesem Angebot zu Lasten von Oberuzwil .

Der Ablauf gestaltet sich einfach: Die Fahrerin, beziehungsweise der Fahrer kassiert beim Fahrgast sechs Franken ein. Gleichzeitig trägt die- oder derjenige die Fahrt auf einer Liste ein. Der Fahrgast quittiert den Eintrag mit seiner Unterschrift.

«Taxifahrten sind nach Möglichkeit zusammenzulegen», macht der Flawiler Gemeinderat in seiner Mitteilung zur Einführung des Angebots klar. «Möchten zwei oder mehrere Fahrgäste ungefähr zur gleichen Zeit in die gleiche Richtung fahren, sind Fahrgäste unterwegs abzuholen. In solchen Fällen haben alle Passagiere zusammen nur einmal sechs Franken zu zahlen.» Die Fahrten erfolgen übrigens mit Personenwagen mit mindestens fünf Sitzplätzen, die für gewerbsmässige Personentransporte zugelassen und für den Taxibetrieb versichert sind.

Vertragspartner sind die Flawiler Taxiunternehmen Doris Muralt, Taxi Stop und Mladjan Zivotic, M Taxi, aus Flawil. Die Pilotphase ist vorerst auf zwei Jahre befristet.

Angebot gilt auch für Auswärtige

Doris Muralt («Taxi Stop», 079 305 45 45), bietet die vergünstigten Fahrten von Montag bis Samstag, 6 bis 16 Uhr an. Sie ist ab 5.30 Uhr erreichbar. ­Abfahrten vor 6 Uhr werden nicht vergünstigt. Mladen Zivotic («M Taxi», 076 702 20 00), transportiert die Gäste von Montag bis Samstag, 16 bis 1.30 Uhr sowie am Sonntag, 6 bis 24 Uhr, zu subventionierten Preisen. Er ist von Montag bis Samstag ab 15.30 Uhr und sonntags erreichbar. Abfahrten nach 1.30 Uhr und andere Routen werden nicht vergünstigt. Das Angebot kann auch von ­Fahrgästen genutzt werden, die nicht in Flawil oder Oberuzwil wohnen. (ahi/rkf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.