FLAWIL: Gratisstrom an Saalanlässen

Die Technischen Betriebe Flawil möchten auf dem Parkplatz beim Lindensaal eine Elektroladestation bauen.

Merken
Drucken
Teilen
Der ehemalige Arzt Hansueli Schär im Gemeinschaftswohnzimmer seiner geplanten Alters-WG.

Der ehemalige Arzt Hansueli Schär im Gemeinschaftswohnzimmer seiner geplanten Alters-WG.

Seit Ende September 2016 ist die erste öffentliche Elektrotankstelle in Flawil in Betrieb. Die Schnellladestation, die in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Flawil-­Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil realisiert wurde, befindet sich auf dem Marktplatz. Betreiberin sind die Technischen Betriebe Flawil (TBF). Ihr Ziel ist es, auch das Segment der ­Elektromobilität abzudecken, und sowohl den Flawilerinnen und ­Flawilern als auch den ­auswärtigen Elektromobilisten eine moderne und flächen­deckende Lade­infrastruktur anzubieten.

Günstiger Anschluss – ­keine Schnellladestation

Deshalb möchten die Technischen Betriebe Flawil nun auf dem Parkplatz des Lindensaals eine Elektroladestation bauen.

Unter Berücksichtigung der Parkplatznutzung wird keine Schnellladestation eingesetzt, schreibt die Ratskanzlei. Der geplante Standort ist in unmittel­barer Nähe des nächsten Verteilkastens. Dies ermöglicht einen einfachen und kostengünstigen Anschluss. Zudem befindet sich die Ladestation, die mit ökolo­gischem Strom versorgt wird, am Rande des Grundstücks und stellt daher für Gross- und Festanlässe kein Hindernis dar.

Die geplante Ladestation bietet die Möglichkeit, zwei handelsübliche Fahrzeuge gleichzeitig zu laden. Die Anschlussleistung ermöglicht die vollständige Ladung innerhalb zweier Stunden. Während Veranstaltungen im Lindensaal soll das Laden der Batterien kostenlos sein.

Inbetriebnahme noch in diesem Jahr

Der Gemeinderat und die evangelische Kirchgemeinde – der Parkplatz des Lindensaals ist eine gemeinsame Anlage der Gemeinde und der evangelischen Kirch­gemeinde – haben dem Antrag der TBF zugestimmt. Der Bau der ­Ladestation ist bewilligungspflichtig. Das Baugesuch liegt ab kommendem Montag, 9. Oktober, bis 23. Oktober im Gemeindehaus Flawil, Bahnhofstrasse 6, im 3. Stock beim Anschlagbrett des Geschäftsfelds Bau und Infrastruktur öffentlich auf.

Der Bau der Ladestation und die Inbetriebnahme sind noch in diesem Jahr geplant. (rkf)