Flawil: Elfjähriges Mädchen angefahren und nicht angehalten – Polizei sucht Zeugen

Zwar hatte eine noch unbekannte Person vor einem Fussgängerstreifen in Flawil angehalten, um ein Mädchen passieren zu lassen. Doch fuhr sie weiter, bevor dieses die Strasse ganz überquert hatte. Nach der Kollision fuhr die Lenkerin oder der Lenker einfach weiter.

Drucken
Teilen
Auf diesem Fussgängerstreifen in Flawil wurde ein 11-jähriges Mädchen angefahren.

Auf diesem Fussgängerstreifen in Flawil wurde ein 11-jähriges Mädchen angefahren.

Bild: Kapo SG

(kapo/rus) Am Montagmorgen wurde um 7.30 Uhr ein elfjähriges Mädchen angefahren. Es überquerte mit seinem Kickboard einen Fussgängerstreifen auf der Degersheimerstrasse. Die Lenkerin oder der Lenker fuhr weiter, ohne sich um das Mädchen zu kümmern, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen. Nun werden Zeugen gesucht.

Die unbekannte Person war mit einem dunkelgrauen oder schwarzen Fahrzeug unterwegs. Sie beabsichtige von der Degersheimerstrasse in die St.Gallerstrasse einzubiegen. Sie bremste zwar vor dem Fussgängerstreifen kurz vor dieser Verzweigung ab, fuhr aber weiter, bevor das Mädchen die Strasse ganz überquert hatte. In der Folge sei es zur Kollision gekommen, das Mädchen sei gestürzt und habe sich leichte Verletzungen zugezogen, schreibt die Kantonspolizei.

Die unbekannte Person fuhr danach in Richtung Flawil Zentrum weiter.
Personen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Oberbüren unter 058 229 81 00 in Verbindung zu setzen.