Flawil
Ein Künstler schenkt der Spitex Flawil 57 Zeichnungen

Die Bilder des Flawilers Hans Vijgenboom können von Kunstliebhabern erworben werden. Der Erlös kommt der Spitex zugute.

Merken
Drucken
Teilen
Hans Vijgenboom hat schon zahlreiche idyllische Ecken in Flawil zu Papier gebracht. Hier: der obere Botsberg.

Hans Vijgenboom hat schon zahlreiche idyllische Ecken in Flawil zu Papier gebracht. Hier: der obere Botsberg.

Zeichnung: Hans Vijgenboom

(pd) Hans Vijgenboom ist Zeichner und ein langjähriges Mitglied im Spitex-Verein Flawil. Nun stellt er sein künstlerisches Können in den Dienst der Spitex. Er schenkt dem Verein 57 Original-Tuschzeichnungen von Flawiler Objekten, die bis auf weiteres in der Kantonalbank und in der Ameisen Apotheke ausgestellt werden.

Hans Vijgenboom, Künstler aus Flawil

Hans Vijgenboom, Künstler aus Flawil

Bild: Tobias Söldi

Die Kunstwerke können auch gekauft werden, die Preise bewegen sich zwischen 60 und 175 Franken, dürfen aber auch aufgerundet werden. Interessierte können diese in der Kantonalbank und in der Ameisen Apotheke reservieren. Der Verkaufserlös kommt der Spitex Flawil zugute.

«In meiner Nachbarschaft kann ich immer wieder Spitex-Mitarbeitende beobachten. Ich habe einen Riesenrespekt vor deren Arbeit, die sie mit viel Verantwortung und Können erledigen», sagt Hans Vijgenboom. Er erinnert daran, dass im vergangenen Jahr viele Menschen überall den Pflegenden für deren aufopfernde Arbeit in der Coronapandemie Applaus gespendet haben. «Eine schöne Geste», sagt er. Nun wolle er selber etwas tun. So hat er sich entschlossen, die Flawiler Spitex mit seinem Kunstschaffen zu unterstützen.

«Ein lässiges Projekt»

Als ein «lässiges Projekt» bezeichnet Thomas Angehrn die Kunstaktion. Er ist Niederlassungsleiter der Kantonalbank Flawil, die ihre Schaufenster zur Verfügung stellt. Auch Dominique Bätscher, Präsidentin der Spitex, freut sich über diese anerkennende und grosszügige Geste von Hans Vijgenboom.

Die Weideggstrasse in Flawil.

Die Weideggstrasse in Flawil.

Zeichnung: Hans Vijgenboom

Der gebürtige Holländer wohnt seit 1970 in Flawil. Als 16-Jähriger hat er mit dem Zeichnen begonnen. Seither hat er den Zeichenstift nicht mehr zur Seite gelegt. In Flawil hat der heute 74-Jährige auf unzähligen Spaziergängen viele idyllische Ecken entdeckt, die er dann mit viel Geduld und Können detailgenau mit Tusche auf Papier festgehalten hat. 57 dieser Werke, die jüngster Vergangenheit entstanden sind, können nun bewundert und eben auch gekauft werden.