FLAWIL: Drei Kandidierende für neue Teilzeitstelle am Gericht

Um eine neue Richterstelle am Kreisgericht Wil kommt es am 10. Juni zu einem Urnengang.

Drucken
Teilen

Für das 40- bis 50-Prozent-Amt kandidieren Milena Caspar (SVP), Zuzwil, sowie Werner Nadig (GLP) und Stefan Schärli (parteilos), beide St. Gallen. Alle drei verfügen über ein Rechtsstudium und Berufserfahrung. Der bevorstehenden Wahl liegen zwei Ursachen zugrunde. Zum einen trat Daniel Wessner per Ende vergangenen Jahres infolge Wegzugs von seinem Amt als Laienrichter zurück. Zum anderen wurde vor dem Hintergrund zunehmender Arbeit die Umwandlung in eine professionelle Festanstellung mit einem Pensum von 40 bis 50 Prozent beschlossen. Die Mehrarbeit wird vor allem wegen Landesverweisverfahren erwartet. (hs)