Flawil
«Das öffentliche Leben stand weitgehend still»: Die Raiffeisenbank möchte Vereine unterstützen und damit zu mehr Normalität zurückkehren

Weil die Generalversammlung erneut ausfällt, will die Raiffeisenbank Flawil-Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil das eingesparte Geld anderweitig für die Region einsetzen. Gemäss Verwaltungsratspräsident Christoph Brunner sollen Vereine bei Anlässen oder Veranstaltungen unterstützt werden.

Francesca Stemer
Merken
Drucken
Teilen
Christoph Brunner, Präsident des Verwaltungsrates.

Christoph Brunner, Präsident des Verwaltungsrates.

Bild: PD

Die Raiffeisenbank Flawil-Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil musste erneut auf die gewohnte Generalversammlung verzichten. Die Abstimmung wurde schriftlich durchgeführt. Gemäss einer Medienmitteilung der Bank war dem Verwaltungsrat schnell klar: Er möchte die eingesparten Kosten für die Region einsetzen. Im vergangenen Jahr wurde die Gastronomie unterstützt. In diesem Jahr soll das Geld durch das Projekt «Raiffeisen – jetzt erst recht!» in Veranstaltungen von Vereinen fliessen.

Christoph Brunner, Präsident des Verwaltungsrates, merkt an, dass viele Vereine in den vergangenen Monaten auf Trainings, Proben und Aufführungen verzichten mussten. «Das öffentliche Leben stand weitgehend still.» Der Vorsitzende der Bankleitung, Roland Klotz, ergänzt gemäss Pressetext:

«Wir wünschen uns, dass die Menschen sich wieder treffen, Veranstaltungen stattfinden und das ‹normale Leben› zurückkehrt.»
Roland Klotz, Vorsitzender der Bankleitung.

Roland Klotz, Vorsitzender der Bankleitung.

Bild: PD

Brunner merkt an, dass man sich nun vorsichtig und optimistisch an die Planung der kommenden Monate wagen dürfe. Doch beiden ist bewusst, dass die Unsicherheit, ob eine geplante Veranstaltung auch wirklich stattfinden kann, noch immer gross ist. Hier möchte die Bank gemäss dem Vorsitzenden der Bankleitung entgegenwirken: «Vereine sollen mit unserem Beitrag das Planungsrisiko minimieren können. Wir möchten die Vereine motivieren, Events zu organisieren, und wir werden sie dabei finanziell unterstützen.»

Vereine mit einem höheren Kostenaufwand können bei der Raiffeisenbank ein Veranstaltungskonzept mit Nennung des gewünschten Beitrages einreichen. Für kleinere Veranstaltungen kann eine Unterstützung von 500 Franken beantragt werden. Weitere Informationen und Formulare sind unter www.raiffeisen.ch/flawil/jetzterstrecht aufgeschaltet.