FLAWIL: Berner Kelten und Kulturbotschafter aus Rajasthan

Die Berner Gruppe An Lár präsentiert am Freitag Celtic Folk auf der Bühne des Kulturpunkts. Am Samstag bringen dann die Dhoad Gypsies als Kulturbotschafter den orientalischen Zauber nach Flawil.

Merken
Drucken
Teilen

Mit Siebenmeilenstiefeln überspringt der Kultur-Punkt dieses Wochenende Kontinente. Musikalisch natürlich. Am Freitag, 13. Oktober, steht mit An Lár Irish und Celtic Folk auf dem Programm. Das Quartett aus Bern ist in der Schweizer Celtic-Szene seit längerem eine feste Grösse. Sein Repertoire umfasst traditionellen und zeitgenössischen Folk aus Irland, Schottland oder Asturien. Es ist zum einen ein reichhaltiger Fundus für sein Bühnenprogramm, und zum anderen fliessen daraus musikalische Inspirationen für Eigenkompositionen. Stilistisch lässt sich die Band daher vielleicht am ehesten unter Swiss Celtic Folk einordnen. Unter anderem zeichnen sich An Lár durch ihre vielschichtigen Arrangements, Virtuosität auf einem guten Dutzend Instrumenten und starken Gesang aus.

Einen Trip auf dem fliegenden Teppich können die Besucher dann am Samstag erleben. Die Dhoad, Zigeuner aus Rajasthan, bringen den Zauber von Tausendundeiner Nacht in den Kultur-Punkt. Die Gypsies of Rajasthan tragen die jahrhundertealte Tradition der Wandermusiker im Westen Indiens in die heutige Zeit. Als Kulturbotschafter standen Dhoad Gypsies in den letzten 15 Jahren in über 1100 Konzerten in 95 Ländern auf der ganzen Welt auf der Bühne. Ganz in dieser Tradition der Wander-Hofmusiker spielten sie auch für Grössen wie Queen Elisabeth II. von England, den Premierminister von Indien, Narendra Modi, François Hollande oder Rolling- Stones-Leadsinger Mick Jagger. Und nun geben sie sich für das Publikum in Flawil die Ehre.

Konzertbeginn ist sowohl am Freitag als auch am Samstag um 20.30 Uhr. Wie üblich im Flawiler Kulturlokal ist der Eintritt frei. Zur Deckung der Unkosten wird eine Kollekte eingezogen. (pd)