Flamenco, Klassik, Worldmusic

Drucken
Teilen

Mogelsberg Am Samstag, 26. August, um 20.15 Uhr gastieren Bettina Castaño, Karel und Alexander Boeschoeten bei Kultur in Mogelsberg im Gasthaus Rössli.

Bettina Castaño ist in Teufen aufgewachsen. Sie lebt schon seit 30 Jahren in Sevilla. Dort und weltweit zählt sie zu den herausragenden Flamencotänzerinnen der neuen Generation. Mit kraftvoller wie auch feiner Körpersprache und brillanter Fusstechnik begeistert sie ihr Publikum und lebt leidenschaftlich ihren Tanz. Sie experimentiert beispielsweise mit World-Music, entfernt sich teilweise vom traditionellen Flamenco, integriert diese Elemente und findet wieder zurück und hält mit dieser Art die Flamencowelt in Atem.

Mit dem Programm «Danzas Flamencas» zeigt Bettina Castaño ein Programm mit zwei Musikern. Der virtuose Pianist Alexander Boeschoten und sein Vater, der Violinist Karel Boeschoeten, ein Meister des «violinistischen» Ausdrucks und der Improvisation, spielen Stücke von Manuel de Falla, typische Zigeunerstücke aus dem Osten und – sehr ausdrucksstark – als musikalisch-tänzerischen Leckerbissen eine Farruca. Bettina Castaño interpretiert all diese Stücke leidenschaftlich und originell in Flamencoart. (mst.)