Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fit durch das Gelände

FLAWIL. Rund zweihundert Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kanton St. Gallen nahmen gestern am Orientierungslauf im Rahmen von «sCool Cup» teil.
Bernard Marks
Der Flawiler OL-Spezialist Hermann Ludwig (Mitte) zwischen OL-Weltmeister Daniel Hubmann (links) und den OL-Läufern Robert Huber sowie Martin Hubmann. (Bild: bm.)

Der Flawiler OL-Spezialist Hermann Ludwig (Mitte) zwischen OL-Weltmeister Daniel Hubmann (links) und den OL-Läufern Robert Huber sowie Martin Hubmann. (Bild: bm.)

Gestern fand in Flawil der Orientierungslauf für Schülerinnen und Schüler statt. Flawil war Gastgebergemeinde für rund 100 Teams aus dem gesamten Kanton. Rund zweihundert Schulkinder aus St. Gallen, Wil, Staad, Amriswil, Waldkirch, Bichwil, Degersheim, Rheineck, St. Gallen-Rotmonten, Widnau und vielen anderen Gemeinden waren am Start beim Schulhaus Enzenbühl. Gegen 14 Uhr hiess es volle Konzentration für die schwere Route durch das Dorf.

Prominente Gäste

Der erfahrene Flawiler OL-Läufer Hermann Ludwig hatte diese OL-Strecke geplant und mit einem mehrköpfigen Team abgesteckt. Die Flawiler Oberstufe unter Leitung von Reto Lehmann hatte den Anlass bereits zum zweiten Mal organisiert, zur Freude von Martin Meier vom Kantonalen Amt für Sport. Dieser konnte an diesem schönen Frühlingstag sogar sportliche Prominenz begrüssen.

Denn mit OL-Weltmeister Daniel Hubmann und den OL-Läufern Robert Huber sowie Martin Hubmann waren herausragende Vertreter dieser Sportart eigens nach Flawil gekommen. Daniel Hubmann scheute es gar nicht, trotz gedrängten Terminkalenders einige Stunden seiner Zeit für den Aufbau der OL-Strecke zu opfern. Für die Schulkinder kam das wie gerufen. Mit viel Begeisterung nahmen sie am OL-Lauf teil.

Gute Organisation

«Wir sind stolz darauf, den Orientierungslauf durchführen zu dürfen», sagte der Flawiler Schulratspräsident Elmar Metzger. Und das machten die Flawiler auch diesmal perfekt. Die Organisation jedenfalls klappte dank des eingespielten Organisationskomitees hervorragend.

Der «sCool Cup» hat sich längst zu einem nationalen Nachwuchswettkampf entwickelt. Er findet in 20 Kantonen statt. Der «sCool Cup» soll den Kindern durch angepasste Anforderungen ein positives OL-Erlebnis vermitteln.

Als Botschafter für die Sportart sind jeweils Mitglieder des Nationalkaders vor Ort.

Video-Beitrag auf •

Ernst Baumann instruiert die Schulkinder am Start.

Ernst Baumann instruiert die Schulkinder am Start.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.