Firmengeschichte

Aus der Hinterlassenschaft einer Glasbläserei gründete Walter Büchi im Januar 1939 seine Firma in einer Kellerwerkstatt in Heerbrugg. Drei Jahre später zog er mit seinem Unternehmen nach Flawil. 1957 entwickelte Büchi Labortechnik den ersten Rotationsverdampfer.

Drucken
Teilen

Aus der Hinterlassenschaft einer Glasbläserei gründete Walter Büchi im Januar 1939 seine Firma in einer Kellerwerkstatt in Heerbrugg. Drei Jahre später zog er mit seinem Unternehmen nach Flawil. 1957 entwickelte Büchi Labortechnik den ersten Rotationsverdampfer. Aus der ehemaligen Glasbläserei hat sich ein hochqualifiziertes Unternehmen für Laborgeräte entwickelt. Büchi ist weltweit durch 11 Tochtergesellschaften und mehr als 70 Vertriebspartner vertreten. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 550 Mitarbeitende, in Flawil sind es 250 Mitarbeitende (aus mehr als 20 Nationen). Der Jahresumsatz der Büchi Labortechnik AG übersteigt die 100-Mio.-Franken- Grenze. 95 Prozent des Umsatzes generiert das Unternehmen im Export. Thomas Liner trat im Jahr 2007 als Leiter Operations in die Firma ein. Als Nachfolger von Reinhardt Büchi wurde er im Juli 2009 zum CEO gewählt. (mst.)

Aktuelle Nachrichten