Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Feuertaufe auf dem roten Teppich

Am Wochenende feierte «All4Soul» gleich zwei Konzerte. Lieder aus den vergangenen fünf Jahrzehnten liessen das Publikum in Erinnerungen schwelgen.
Christine Gregorin

Am Samstag sorgt der Himmel höchstpersönlich für das passende Ambiente. Der vor dem Eingang des Oberstufenzentrums Thurzelg in Oberbüren geparkte Aston Martin in edler Silberoptik wird von intensivem Abendrot ins beste Licht gerückt. Im Foyer sind Männer im klassischen Abendanzug und Damen in opulenten Galaroben auszumachen. Ein Hauch von Hollywood liegt in der Luft, mit dem dazugehörigen Glamour. Tatsächlich geben sich später am Abend zahlreiche Berühmtheiten in musikalischer und anderer Form die Ehre: Clark Gable und Vivien Leigh, Adele, Rocky Balboa, ABBA, Madonna und sogar Geheimagent 007.

Eine gelungene Premiere

«Es macht Spass mit junggebliebenen, singfreudigen und motivierten Erwachsenen Musik zu machen», sagt Dirigent Christoph Eggenberger in einem kurzen Fazit. Dies stehe im Kontrast zu seiner alltäglichen Arbeit und gebe ihm daher einen guten Ausgleich, fügt der Uzwiler Oberstufenschulleiter an. «Es freut mich ausserordentlich, dass die Sängerinnen und Sänger in dieser doch kurzen Zeit so viel aus den Musikstücken herausgeholt haben –das Resultat kann sich sehen lassen», sagt er rundum zufrieden mit dem gemeinsamen Einstand.

Auf jeden Gusto zugeschnitten

Das Wahlmotto «Filmmusik und Musical» bietet eine enorme Vielseitigkeit. Damit können viele Zuhörer, egal ob jung oder alt, musikalisch angesprochen und abgeholt werden. Mit dem ersten Stück aus den 1960er-Jahren ist die etwas ältere Generation zum Zug gekommen. Und mit dem Schlusspunkt «Skyfall», gemäss Christoph Eggenberger musikalisch das anspruchsvollste Lied, sind letztlich auch die jüngsten Zuschauer erreicht worden. Zu den weiteren Höhepunkten gehörten «The Rose» von Bette Midler, «Only You» von den Flying Pickets oder das als Zugabe zum zweiten Mal intonierte «Fly with me – Lena’s Song» aus dem schwedisch-dänischen Musikfilmdrama «Wie im Himmel».

Christine Gregorin

redaktion@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.