Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FECHTEN: Vom Rand- zum Breitensport

Der Fechtverein Fürstenland will seine Sportart in der Region bekannter machen. Die Raiffeisenbank Regio Uzwil unterstützt diese Bestrebungen.
Junge Fechter auf dem Raiffeisenplatz in Niederuzwil. (Bild: PD)

Junge Fechter auf dem Raiffeisenplatz in Niederuzwil. (Bild: PD)

Der Fokus bei Kindern und Jugendlichen liegt bei dieser Sportart auf der Gesundheitsförderung und Entwicklungsbegleitung. Fechten kann auch für Kinder mit speziellen Bedürfnissen, etwa bei Problemen mit der Konzentrationsfähigkeit oder der Körperwahrnehmung, unterstützend wirken. Bei den Erwachsenen liegt das Augenmerk auf der Gesundheits- und Gemeinschaftsförderung im Sinne einer ausgewogenen «Work-Life-Balance».

Optimale Strukturen schaffen

Der Fechtverein Fürstenland (FVFL) setzt sich aber auch für den Leistungssport ein und hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Sportlerinnen und Sportlern längerfristig eine mit anderen Kantonen vergleichbare Struktur zur Verfügung zu stellen, welche die Vereinbarkeit von Schule, Ausbildung und persönlichem Umfeld mit dem Leistungssport in optimaler Form ermöglicht.

Die Raiffeisenbank Regio Uzwil unterstützt den Fechtverein Fürstenland dabei, die noch nicht allzu verbreitete Sportart in der Region bekannter zu machen. Mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform Lokalhelden.ch von Raiffeisen konnte der Verein zusätzliche Gelder in der Höhe von mehr als 3500 Franken generieren. Mit diesem Geld wurden Material für den Trainingsbetrieb, Anfängerkurse und Firmenevents finanziert.

Die Trainings des Fechtvereins Fürstenland finden im Oberstufenzentrum Thurzelg in Oberbüren statt. Interessierte sind willkommen, einen unverbindlichen Trainingsbesuch zu machen. Um einen Einblick in den Sport zu bekommen, bietet der FVFL ebenfalls einen Einsteigerkurs an. Dieser umfasst fünf Trainingsabende und wird mit dem Erhalt des «Einsteigerbrevets Fechten» abgeschlossen. (pd)

Hinweis

Die Trainingszeiten: Kinder und Jugendliche, Dienstag, 18.30 bis 20 Uhr; Erwachsene, Montag, 20 bis 21.30 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.