FDP Zuzwil will Gemeinderatssitz mit Vizepräsident verteidigen

Mark Brunner tritt nach zwei Amtsperioden nicht mehr zur Wiederwahl im Herbst an. Den Sitz für die Partei verteidigen soll Vizepräsident Michael Gschwend.

Ruben Schönenberger
Merken
Drucken
Teilen
Michael Gschwend, Vizepräsident und Gemeinderatskandidat der FDP Zuzwil.

Michael Gschwend, Vizepräsident und Gemeinderatskandidat der FDP Zuzwil.

Bild: PD

Zwar ist die Nomination durch die Parteiversammlung der Zuzwiler FDP noch ausstehend, der Vorschlag des Parteivorstands fiel aber einstimmig: Michael Gschwend soll den Gemeinderatssitz verteidigen, der durch den Rücktritt von Mark Brunner frei wird.

Der Vorstand der FDP Zuzwil zeigt sich in einer Mitteilung überzeugt, mit Gschwend einen bestens ausgewiesenen Kandidaten zur Nomination vorzuschlagen. Er sass während acht Jahren in der Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde, vier Jahre davon als Präsident. «Michael Gschwend kennt daher die Abläufe in der Gemeinde genau», schreibt die Parteileitung. Gschwend lebe zudem seit bald 20 Jahren in Zuzwil und sei mit seiner Familie optimal in die Dorfgemeinschaft integriert.

Seit 15 Jahren im FDP-Vorstand

Beruflich ist Michael Gschwend Leiter Finanzen und Mitglied der Geschäftsleitung einer bedeutenden regionalen Immobiliengesellschaft. Zudem ist er seit über zehn Jahren Mitglied des Stiftungsrates der Pensionskasse der Bühler AG Uzwil und engagiert sich fast ebenso lang im Vorstand des Jung-Unternehmer-Zentrums Flawil. In der FDP-Zuzwil ist Michael Gschwend seit 15 Jahren im Vorstand, seit sechs Jahren amtet er als Vizepräsident.

In der Mitteilung dankt die Parteileitung dem abtretenden Mark Brunner für die geleistete Arbeit. «Die FDP Zuzwil ist von der sehr guten Arbeit ihrer übrigen Mandatsträger während der jetzigen Legislatur überzeugt», schreibt die Partei weiter.

Alle weiteren FDP-Behördenmitglieder treten wieder an

Alle weiteren Behördenmitglieder der Partei im Schulrat und in der Geschäftsprüfungskommission stellen sich zur Wiederwahl. Die Nomination dieser zum Teil langjährigen Mandatsträger – Clemens Meisterhans als Schulratspräsident, Erica Brändle und Pascal Heer als Schulräte sowie Marcel Bischofberger und Daniel Peter als Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde – dürften an der Nominationsversammlung der FDP Zuzwil daher unbestritten sein, vermutet die Parteileitung.

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wasserkorporation, den Oberstufenschulrat und die Geschäftsprüfungskommission der Oberstufe wird die FDP Zuzwil zu einem späteren Zeitpunkt nominieren.

Mehr zum Thema